Stadt sucht noch Stadtradel-Stars

Bottrop..  Drei Wochen lang hat Familie Hilbrich im vergangenen Jahr aufs Auto verzichtet und ist stattdessen aufs Rad umgestiegen. Als „Stadtradel-Stars“ waren sie Aushängeschild der Aktion. Am Montag, 11. Mai, beginnt das diesjährige Stadtradeln. Und noch suchen die Organisatoren eine Familie, die bereit ist, es Familie Hilbrich gleichzutun. Carina Tamoschus vom Fachbereich Umwelt und Grün hofft, dass sich noch kurzfristig eine Familie findet, die bis zum 31. Mai ihr Auto wegschließt und den Alltag mit dem Fahrrad bewältigt. Einzige kleine Bedingung: „Die Hauptsache ist die Freude an der Herausforderung, denn innerhalb des Zeitraumes darf kein Auto genutzt werden. Außerdem müssen einige Erfahrungen und Erlebnisse der Familie im Internet berichtet werden“ sagt Carina Tamoschus. Als kleine Motivation erhält die Familie eine Fahrradcomputer, der die geradelten Kilometer genau nachhält. „Und auch die Stadt wird beim erfolgreichen Bestehen des Projektes der Familie einen ansehnlichen Preis stiften“, verspricht die Bottroper Stadtradel-Koordinatorin.

Sie hofft übrigens nicht nur auf eine Stadtradelfamilie sondern auch noch auf viele Bottroper, die sich spontan am Projekt Stadtradeln beteiligen. Wer das tun möchte kann sich im Internet anmelden unter: stadtradeln.de/bottrop. Jeder Kilometer, den die Teilnehmer im Projektzeitraum mit dem Fahrrad zurücklegen, kommt der Stadt im bundesweiten Wettstreit zugute. Außerdem werden die fleißigsten Radler und die besten Teams am Ende der Aktion ausgezeichnet.

Bisher, so Carina Tamoschus, haben sich 170 Teilnehmer in 30 Teams angemeldet. Beim letzten Mal hätten 280 Bottroper an der Aktion teilgenommen. „Aber da war es auch so, dass ganz viele Teilnehmer sich erst kurz vor knapp angemeldet haben.“ Außerdem: Auch während der Aktion können sich die Stadtradler noch anmelden. Das gilt allerdings nicht für diejenigen, die als Aushängeschild komplett aufs Auto verzichten wollen. Die müssen sich bis Montag melden.

EURE FAVORITEN