Sebastian I. und Eileen I. herrschen über Narren

SebastianI. (Schank) und Eileen I. (Engemann) sind das neue Prinzenpaar für die kommende Karnevalssession. Die Garde der Pink-Weißen steht Spalier als das Paar offiziell vorgestellt wird.
SebastianI. (Schank) und Eileen I. (Engemann) sind das neue Prinzenpaar für die kommende Karnevalssession. Die Garde der Pink-Weißen steht Spalier als das Paar offiziell vorgestellt wird.
Foto: Robin Droste
  • Auch in der kommenden Session wieder ein junges Prinzenpaar
  • Pink-Weiße Funken springen ein für die KG Stellkeswägg
  • Sebastian I. und Eilenen I. sind 50. Prinzenpaar im Bottroper Karneval

Bottrop..  Auch wenn der 11. 11. noch wenige Tage in der Ferne liegt – die Jecken stehen schon wieder in den Startlöchern parat. Am Sonntag wurde deshalb das designierte Prinzenpaar vorgestellt; Sebastian I. (Schank) und Eileen I. (Engemann) werden die Bottroper Karnevalisten in der kommenden Session vertreten. Das neue Prinzenpaar der KG Pink-Weiße Funken wurde von den verschiedenen Abordnungen der Karnevalsvereine im Pfarrsaal von St. Pius gebührend empfangen und begrüßt.

Nach dem noch amtierenden Prinzenpaar Nikolai I. und Yanina I. ist auch das neue Prinzenpaar sehr jung; Eileen ist mit ihren 22 Jahren ausgebildete Bürokauffrau und absolviert zurzeit ein Abendstudium zur Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen. Schon von klein auf ist sie als Funkenmariechen im städtischen Karneval unterwegs gewesen, seit der Gründung der KG Pink-Weiße Funken 2010 ist sie auch dort in der Seniorengarde, seit 2013 auch Schriftführerin. „Ich wollte schon immer einmal Prinzessin sein. Der einzige Wermutstropfen ist, dass ich nicht in der Garde mittanzen kann, aber Prinzessin zu sein ist doch ein guter Tausch.“ Ihr Prinz Sebastian ist 30 Jahre alt, Industriemechaniker und großer Fan vom Rennsport. Erst seit 2013 ist er bei den Pink-Weißen Funken und noch fast ein Grünschnabel im jecken Treiben.

Unter großem Applaus zog das neue Prinzenpaar ein und ließ sich feiern. Denn eine Zeit lang stand das Stadtprinzenpaar nicht fest; alle neun Karnevalsvereine wechseln sich mit der Stellung des Prinzenpaares ab. Kommende Session wäre die KG „Stellkeswägg“ an der Reihe gewesen, konnte durch Personalmangel aber kein Paar stellen. „Wir hatten allerdings mit Eileen und Sebastian zwei Leute, die unbedingt einmal Prinzenpaar werden wollten“, erklärt Jan Kucharczyk, Präsident der Pink-Weißen Funken. Durch Unterstützung von „Stellkeswägg“ stellen die Pink-Weißen Funken deshalb dieses Jahr schon ihr zweites Stadtprinzenpaar.

Auch der Präsident des Festkomitees, Marc-André Czysch, freut sich über die Regelung der Karnevalsvereine. „Diese Session ist für uns alle eine ganz besondere, denn dieses Jahr haben wir das 50. Stadtprinzenpaar, deshalb sind wir umso glücklicher, dass doch noch alles geklappt hat.“

Auch Bürgermeisterin Monika Budke, die Abordnungen der Bottroper Vereine und die Mini-, Jugend- und Seniorengarde freuen sich auf die Karnevalszeit. Ein dreifachen „Helau“ und ein selbst geschriebenes Gedicht der Bürgermeisterin lassen die Vorfreude auf die kommenden Wochen steigen.

„Endlich geht es wieder los“, sagt auch der Präsident. Kucharczyk selbst ist nicht nur der beste Freund des neuen Prinzen, sondern auch sein Adjutant. „Ich bin seit zwei Jahren Präsident und damals durch meine Tochter zum Verein gekommen, jetzt lässt es mich nicht mehr los.“ Das designierte Prinzenpaar wird am 12. November offiziell in der Aula Welheim gekürt.

 
 

EURE FAVORITEN