Nikolausmarkt mit Prinzessinnen und Stutenkerlen

Lilian Fiala
Auf der Bühne am Berliner Platz zaubern Prinzessinnen Märchenatmosphäre für die Kinder. Und die sind ganz gebannt und voller Vorfreude auf Nikolaus.
Auf der Bühne am Berliner Platz zaubern Prinzessinnen Märchenatmosphäre für die Kinder. Und die sind ganz gebannt und voller Vorfreude auf Nikolaus.
Foto: FUNKE Foto Services
Zum zweiten Adventswochenende öffnet der Nikolausmarkt in Bottrop mit einem vielseitigen Programm.

Bottrop.  Schneewittchen, Rapunzel und Dornröschen tanzen und singen Weihnachtslieder, eine Horde begeisterter Kinder lässt sich von ihnen mitreißen. Doch das hier ist nicht der Märchenwald, sondern der diesjährige Nikolausmarkt mit Bühnenprogramm. Auf dem Berliner Platz stehen Zelte mit ganz unterschiedlichen Angeboten fast ausschließlich von Bottroper Bürgern. An der Gladbecker Straße gibt es einen kleinen Zirkus, und eine festlich gestaltete Kirchhellener Straße führt zum Weihnachtsmarkt am Rathaus.

Organisiert wurde der Nikolausmarkt unter anderem von Andreas Kind vom Bottroper Kulturamt. „Wir versuchen, den Nikolausmarkt vielseitig zu gestalten. Dieses Jahr haben wir besonderen Wert darauf gelegt, dass die Kinder aktiv mitmachen können.“ Speziell für die kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes gibt es den RWW-Märchenpavillon, den Märchenwald und Vorstellungen sowie Lesungen im kleinen Zelt des „Circus Antavia“.

Dana Brühl, ebenfalls Mitarbeiterin des Stadtamts, hat sich um das Bühnenprogramm in diesem Jahr gekümmert und nennt ein paar Highlights: „Das gesamte Programm in diesem Jahr kann sich sehen lassen: Am Samstag sind Zauberer Stefan und die Band ,Die Versenker’ die beiden Glanzlichter. Am Sonntag freue ich mich natürlich auf den Moment, an dem der Nikolaus mit unserm Oberbürgermeister die Stutenmänner an die Kinder verteilt. Aber auch der Rest des Programms hält für jeden etwas bereit.“

Verschiedene Vereine und Projekte sind auf dem Nikolausmarkt in den Zelten vertreten, wie der Kunstverein und das Gambia Projekt. Die Schillergrundschule sammelt an ihrem Stand mit dem Verkauf von selbst gemachten Keksen und Dekoartikeln Geld für ihr Zirkusprojekt.