Movie Park Bottrop eröffnet neue Attraktion "Lost Temple"

Im "The Lost Temple" tauchen die Besucher ein in die Welt der Dinosaurier. Lars Scheffczyk (15) hat die neue Attraktion "The lost Temple" Movie Park in Bottrop-Kirchhellen schon getestet.
Im "The Lost Temple" tauchen die Besucher ein in die Welt der Dinosaurier. Lars Scheffczyk (15) hat die neue Attraktion "The lost Temple" Movie Park in Bottrop-Kirchhellen schon getestet.
Foto: Matthias Graben
Der Movie Park in Bottrop lockt mit einer neuen Attraktion. In "The Lost Temple" kann man den Archäologen Dr. Carter bei seinen Dinosaurier-Ausgrabungen begleiten. Plötzlich verschwindet der Forscher jedoch und die Besucher müssen sich auf eine mysteriöse Rettungsmission begeben.

Bottrop.. Gerade mal 50 Wochen sind vergangen, seitdem Geschäftsführer Wouter Dekkers sich mit seiner Idee an den Freizeitparkbetreiber „Parques Reunidos“ wandte. Sein achtjähriger Sohn hätte ihm bei der Entwicklung geholfen, so Deckers: „Er hat mir genau gesagt welche Dinosaurier er gerne sehen würde.“

In und um die Movie Magic Hallen wurden 7 Kilometer Leitungen und Kabel verlegt, 100 Pflanzen neu gesetzt und über 60.000 Kilogramm Stahl verbaut. Detailreich dekorierte Räume sollen dafür sorgen, dass die Besucher Teil der Geschichte werden. „Vom Ein- bis zum Ausgang sollen sie auf eine Reise mitgenommen werden, die es so noch nicht gegeben hat“, sagt Dekkers.

Besucher gehen auf eine Rettungsmission

Schon bevor es so richtig losgeht deutet für die Besucher alles darauf hin, dass bei den Ausgrabungen des Archäologen Dr. Carter irgendetwas schief gegangen sein muss. Ein Weg führt vorbei an verlassenen Ausgrabungsstätten, leeren Jeeps und seltsamen Fußspuren auf dem Boden. Dann geht es mit einem Aufzug hinab zur Ausgrabungsstätte, vorbei an riesigen Skeletten.

Plötzlich ist der Forscher verschwunden, sendet einen Hilferuf, und sein Team schickt die Besucher auf eine Rettungsmission. In zwei Bussen mit jeweils 30 Sitzplätzen geht es für sie ins Herzstück der Weltneuheit „ The Lost Temple“, in den „Immersive Tunnel“.

Dinosaurier in Kirchhellen

Die Firma RIVA Digital aus Dubai hat einen zweiminütigen Film produziert, der mit 7 Projektoren auf einer 46 Meter lange und fünf Meter hohen 360-Grad-Leinwand abgebildet wird. Speziell entwickelte 3D-Brillen und der zusätzliche Reiz weiterer Sinne sorgen für den vierdimensionalen Effekt.

Alles was im „Lost Temple“ geschieht basiert auf Film. Damit besinnt sich der Film- und Freizeitpark auf seine Wurzeln, will seinem Motto „Hurra! Ich bin im Film!“ gerecht werden, so Dekkers.

In ein paar Tagen öffnet „The Lost Temple für die Parkbesucher, die sich dann fragen können, ob die Dinosaurier tatsächlich vor vielen Millionen Jahren ausgestorben sind oder in Kirchhellen weiterleben.

 
 

EURE FAVORITEN