Erlös für die Jugendarbeit: Verein verkauft Adventskalender

Birgit Steimel, Elisabeth Breilmann, Agnes Grewer und Hiltrud Genter-Hautkappe (von links) verkaufen den Adventskalender auf dem Kirchhellener Wochenmarkt. Foto:Winfried Labus
Birgit Steimel, Elisabeth Breilmann, Agnes Grewer und Hiltrud Genter-Hautkappe (von links) verkaufen den Adventskalender auf dem Kirchhellener Wochenmarkt. Foto:Winfried Labus
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
  • Philipp-Neri-Verein fördert mit Verkaufserlös Jugendprojekte in Kirchhellen
  • Hinter 24 Türchen verbergen sich insgesamt 340 Geschenkgutscheine
  • 90 Geschäftsleute aus Kirchhellen und Umgebung stifteten attraktive Preise

Bottrop-Kirchhellen. Der Verein Philipp Neri hat mit dem Verkauf seines neuen Kirchhellener Adventskalenders begonnen. Birgit Steimel, Elisabeth Breilmann, Agnes Grewer und Hiltrud Genter-Hautkappe boten die ersten Exemplare des Kalenders während des Wochenmarktes auf dem Johann-Breuker-Platz an.

An jedem Donnerstag wird der Kalender auf dem Markt verkauft

"Etliche Kunden nahmen sich zum Preis von je fünf Euro die ersten Exemplare mit nach Hause. „Mit dem Verkaufserlös unterstützen wir weiterhin die Jugendarbeit in Kirchhellen“, sagte Agnes Grewer. Bis zu 2000 Stück wird das zehnköpfige Philipp-Neri-Team bis zum 1. Dezember noch unter die Leute bringen.

Der Kalender zur Förderung der Kirchhellener Jugendarbeit erscheint mittlerweile in elfter Auflage. An jedem Donnerstag in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr bieten die Damen das Poster mit seinem stimmungsvollen Kerzenmotiv, das die Kirchhellenerin Nicole Wiethoff entworfen und gestaltet hat, auf dem Marktplatz an.

90 Geschäftsleute haben die Gewinne gespendet

An insgesamt 20 Verkaufsstellen in Kirchhellen sind Exemplare zu haben. Hinter den 24 Kalendertürchen verbergen sich in diesem Jahr 340 Geschenkgutscheine. „Das sind so viele wie nie zuvor“, sagt Hiltrud Genter-Hautkappe. Die Gewinne haben insgesamt 90 Geschäftsleute aus Kirchhellen und Umgebung gespendet. „Auch das sind so viele wie nie zuvor“, betont Hiltrud Genter-Hautkappe.

Die Bandbreite der Gewinne im Gesamtwert von 6000 Euro ist wie immer sehr vielfältig. „Zu gewinnen sind zum Beispiel Eintrittskarten in den Movie Park oder in Schloss Beck oder für die Herren auch Gutscheine für die Autowaschanlage“, erklärt Agnes Grewer.

Unterstützung für das Kirchhellener Kletterprojekt

Seit über elf Jahren engagieren sich die Mitglieder des Philipp-Neri-Vereins schon für die Jugendarbeit in Kirchhellen. Der Anstoß dazu kam aus der Kolpingfamilie und dem Jugendkloster. Mittlerweile fördert der Verein zum Beispiel von März bis Oktober das Kirchhellener Kletterprojekt oder unterstützt die aufsuchende Jugendarbeit. Auch das Beratungsangebot im Jugendkloster ist ein Philipp-Neri-Projekt und bei der Renovierung des Skaterparks an der Loewenfeldstraße half der Verein bei der Finanzierung.

 
 

EURE FAVORITEN