Ninja Turtles werden Paten von Landschildkröten

Die Ninja Turtles vom Movie Park Bottrop sind Paten für die Schildkröten im Duisburger Zoo. Zoodirektor Achim Winkler gibt jedem Ninja Turtle eine Landschildkröte. Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool
Die Ninja Turtles vom Movie Park Bottrop sind Paten für die Schildkröten im Duisburger Zoo. Zoodirektor Achim Winkler gibt jedem Ninja Turtle eine Landschildkröte. Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Kirchhellen/Duisburg..  Die Teenage Mutant Ninja Turtles aus dem Nickland des Movie Parks werden Patenschaften für die Landschildkröten im Duisburger Zoo übernehmen.

Zur Eröffnung des neuen Schildkrötengeheges, das in dem Tierpark an die Tropenhalle Rio Negro und das Aquarium grenzt, hat jeder der vier Comic-Helden eine kleine Landschildkröte zum Patenkind bekommen. Getauft wurden die Schildkröten im Zoo selbstredend auch prompt. Sie hören nun wie ihre heldenhaften Paten auf die Künstlernamen Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo.

„Die Ninja Turtles sehen zwar auf den ersten Blick gefährlich aus, kämpfen aber immer für Gerechtigkeit und Fairness, und das können Landschildkröten in der Natur nun wirklich gut gebrauchen!“, sagte Manuel Prossotowicz, Marketingleiter des Movie Parks. „Da liegt es nahe, dass unsere Helden ideale Botschafter für den Schutz ihrer kleinen Verwandten sind“, meinte er.

Figuren stehen für das Gute ein

Die Teenage Mutant Ninja Turtles gehören seit der Eröffnung der Saison zu den neuen Attraktionen im Movie Park. In der Kinderfahrschule, in der Kinder die Möglichkeit haben, ihre ersten Fahrübungen auf kurvenreichen Parcours im Stil New Yorker Straßenzüge zu machen, leisten die stets für das Gute einstehenden Comic-Helden mit den Namen italienischer Künstler ihnen Hilfestellung. Die Werbeaktion des Kirchhellener Movie Parks mit dem Duisburger Tierpark hat einen ernsten Hintergrund. „Tatsächlich werden die langsamen und wenig wehrhaften Landschildkröten trotz des Verbotes noch immer für den Haustierhandel gesammelt“, kritisiert Marketingleiter Prossotowicz. Auch die Zerstörung der Lebensräume dieser Schildkröten durch Menschen und das Ausbringen von Pestiziden gehören zu den ernsten Bedrohungen dieser Tiere, erklärte er.

 
 

EURE FAVORITEN