Kinder gehen auf Spurensuche in der Eiszeithalle des Museums

„Museum in der Hosentasche“ ist der Titel eines zweitägigen Ferienworkshops am Montag und Dienstag, 6. und 7. Juli, jeweils in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Josef Albers Museum Quadrat. Kinder ab sieben Jahren können gemeinsam mit dem Historiker Marc Olejniczak in der Eiszeithalle des Museum für Ur- und Ortsgeschichte auf Spurensuche gehen.

Da gibt es sehr viel Spannendes über die Vergangenheit Bottrops zu erfahren. Gab es wirklich eine Eiszeit in Bottrop? Wer lebte in dieser Eiszeitwelt? Welche Spuren haben eiszeitliche Tiere hinterlassen? Haben hier einmal riesige Mammuts gelebt? Nach der Entdeckungstour durch das Museum können alle Teilnehmer ihr eigenes kleines Eiszeitmuseum für die Hosentasche gestalten. Die Teilnehmer sollen Werkkleidung und ein kleines Picknick mitbringen.

EURE FAVORITEN