Gut so! Im Bottroper Martinszentrum kocht mal nicht der Chef

Das isst der Pott Bottrop - Folge 9

In der neunten Folge unserer Kochserie hat Redakteur Kai Süsselbeck wieder die evangelische Sozialberatung und deren Großküche besucht.

In der neunten Folge unserer Kochserie hat Redakteur Kai Süsselbeck wieder die evangelische Sozialberatung und deren Großküche besucht.

Beschreibung anzeigen
Beim zweiten Besuch für unsere Serie im Martinszentrum, stand Kursteilnehmerin Tina Aziri am Herd. Es gab Königsberger Klopse. Mit und ohne Sardellen.

Bottrop.. Dies ist eine Erfolgsgeschichte. In der vierten Folge dieser Serie waren wir im Martinszentrum an der Osterfelder Straße. Dort lernen Bedürftige und Wohnungslose, sich auch auf Hartz IV-Niveau preiswert und gesund mit Mittagessen zu versorgen.

Sie lernen es von der Evangelische Sozialberatung und von Chef Klaus, der in Folge 4 den Kochlöffel schwang. Diesmal kocht Kursteilnehmerin Tina Aziri. Chef Klaus hält sich raus: „Das kann die Tina ohne mich.“ Kann sie auch. Aber Chef Klaus hat trotzdem noch einen großen Auftritt.

Natürlich hat Tina Aziri Helfer. Schließlich sollen am Ende des Kochkurses 30 Essen auf dem Tisch stehen; also sind die Kurs-Kollegen zuständig fürs Kartoffelkochen. Mit den geplanten vier Varianten der Königsberger Klopse hat Tina Aziri schließlich genug zu tun: Klopse mit und ohne Sardellen, Sauce mit und ohne Kapern. Und sie muss reichlich Zwiebeln schneiden, für die Klopse und für die Sauce. Deshalb muss sie zwischendurch mal aussetzen: „Eine Zwiebel hat mich gebissen“, sagt sie mit tränenden Augen.

Nach kurzer Erholungspause geht es an die Klopse. Zutaten ordentlich verkneten und immer wieder die Konsistenz prüfen. Werden sie auch nicht auseinanderfallen? Tina Aziri kocht zur Vorsicht einen Testklops, die Kollegen beobachten und melden: „Klops hält!“ Und später: „Klops kommt!“, als der gegarte Ball nach oben schwimmt.

Jetzt aber an den Saucenansatz, mahnt Chef Klaus, schließlich muss der vor der Weiterverarbeitung noch abkühlen: „Wir gießen ja mit heißer Flüssigkeit auf, da muss der Ansatz kalt sein, sonst gibt es Klümpchen.“ Gut, dass wenigstens der Rote-Bete-Salat schnell geht. Die Rote Bete ist vorgeschält (sonst gäbe es an den Händen und im Zweifel auch in der Küche haltbare Flecken), die anderen Zutaten sind schnell zusammen gemischt.

Jetzt also hinein ins kochende Wasser mit den Klöpsen. Chef Klaus muss jetzt Tina Aziri fragen: „Wo kocht jetzt was?“ Die behält den Überblick und zeigt: „Mit Sardellen - ohne Sardellen. Mit Kapern - ohne Kapern“. Die Frau hat ihre Küche im Griff.

Um es vorweg zu nehmen: Die Klöpse waren auf den Punkt gegart, in der Sauce schmeckten die Kapern nicht vor und das Mehl überhaupt nicht mehr. So soll’s sie sein. Und Chef Klaus muss zwischendurch doch noch mal eine Ansprache halten. Er war nämlich in Köln bei einer Aufzeichnung der WDR-Talkshow „Kölner Treff“. Da war auch Sterne-Kochkollege Johann Lafer. Zu dem hat er sich durchgekämpft, vorbei an Sicherheitsleuten und Journalisten. Und jetzt stellt er im Martinszentrum ein Foto mit Autogramm auf den Tisch. Und mit Widmung: „Für die evangelische Sozialberatung.“ Mit schönen Grüßen vom Sternekoch.

Und so geht's: Königsberger Klopse

400 g Hack halb und halb, 1 Brötchen, 2 Zwiebeln (Klopse und Sud), 1 Ei, 1 Sardellenfilet. Für die Sauce: Butterschmalz, 50 g Mehl, 1 kleines Glas Kapern, 0,1 l Sahne und Brühe.

Brötchen einweichen und ausdrücken, Zwiebel in Würfel schneiden und in der Pfanne andünsten. Kartoffeln schälen und kochen. Sardelle und Petersilie kleinhacken. Alles mit dem Hackfleisch und dem Ei gut vermengen und die Klopse mit nassen Händen formen.

Für den Sud: 1 Zwiebel mit Lorbeerblatt und 2 Nelken spicken und in Salzwasser aufkochen. Die Klopse einlegen und etwa 20 Minuten ziehen lassen. Kapernsauce: Achtung! Den Saucenansatz mit Butterschmalz, Zwiebel und Mehl schon vorher machen und kalt stellen. Nach dem Aufgießen kräftig rühren und dann die Sahne und die Kapern mit Flüssigkeit und Zitrone beimengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel