Darth Vader besucht Bottroper Kinderklinik

Sommerfest in der Kinderklinik Bottrop: So ganz wohl ist den Kleinen wohl nicht zwischen den Star-Wars-Kriegern - also nichts wie auf den Arm.
Sommerfest in der Kinderklinik Bottrop: So ganz wohl ist den Kleinen wohl nicht zwischen den Star-Wars-Kriegern - also nichts wie auf den Arm.
Foto: FUNKE Foto Services
Beim Sommerfest am Marienhospital gab es ein abwechslungsreiches Programm für Kinder. Die Star-Wars-Helden sind seit vielen Jahren Stammgäste.

Bottrop..  Beim Sommerfest der Kinderklinik im Marienhospital konnte auch ein Regenschauer niemandem die gute Laune verderben. Denn wer am Sonntag auf dem Gelände der Klinik ankam, wurde von bösen Sturmtrupplern und guten Jedi-Rittern in Empfang genommen. Die „böse“ „German Garrison Division“ und ihre Gegenspieler der „Rebel Legion“ taten sich für das Gute zusammen und ließen zahlreiche Kinderaugen strahlen.

Seit mehreren Jahren sind die Helden der Saga „Star Wars“-Saga beim Sommerfest dabei. „Unser Fest findet dieses Jahr zum zwanzigsten Mal statt“, erklärte der Chefarzt der Kinderklinik Martin Günther. Ausgelegt ist das Fest für alle Kinder und Angehörigen aus Bottrop und Umgebung, die einen schönen Nachmittag haben und die Kinderklinik einmal näher kennenlernen möchten. „Wir möchten, dass die Kinder unsere Ärzte in ihrer Freizeit erleben und kennenlernen können und somit eventuelle Ängste verschwinden“, so Günter weiter.

Trotz des Regens tobten sich die Kinder auf der Wiese der Klinik aus. Hüpfburg, Kinderkarussell und die Nachbildung einer Kuh. Die konnten die Kinder melken – was für viel Spaß sorgte. Währenddessen öffnete die Bottroper Feuerwehr die Türen eines ihrer Feuerwehrautos. Hier konnten die Jungen und Mädchen sich alles genau anschauen. „Ich habe gerade am Steuer gesessen, das war richtig toll“, schwärmte die 10-jährige Leonie. „Das ist alles ganz schön groß.“ Zahlreiche Besucher statteten der Klinik einen Besuch ab und genossen leckeres Grillgut, Popcorn, Eis und Kuchen.

„Alle Helfer sind Ärzte, Krankenschwestern oder Personal aus dem Marienhospital, die hier freiwillig helfen, weil sie das Fest so toll finden“, lobt Günter.

Die „Star Wars“-Helden waren sich derweil für keinen Spaß zu schade. Für die Besucher nahmen sie ihre schweren Helme ab, inhalierten Helium und überzeugten mit einer täuschend echten Nachahmung der „Minions“. Neben den Scherzen nahmen sich die bösen und guten Fantasiefiguren viel Zeit für die Kinder und standen immer für Fotos zur Verfügung. „Ich mag ‘Star Wars’ total gerne,“ meinte auch Aaron (9). Ein bisschen erschreckt hat er sich vor Darth Vader aber trotzdem. „Der war aber total nett und hat auch ein Foto mit mir gemacht, da habe ich mich total gefreut.“

Unterstützt wird das Fest auch vom Förderverein „Pro Kinderklinik“. „Der Förderverein setzt sich sehr für unsere Klinik ein und beteiligt sich immer am Sommerfest“, so Günther. „Daher freuen wir uns besonders, dass das Kinderfest so viel Anklang findet.“

EURE FAVORITEN