„Da isses“: Das Buch „Ein Dorf mit Gesicht“ ist fertig

Das Kirchhellener Fotobuch „Ein Dorf mit Gesicht“ ist fertig. Drucker Olaf Kruse und die Natürlich Kirchellen-Vorstände Volker Brieskorn, Gundis Jansen-Garz und Werner Dierichs präsentieren die ersten Exemplare.Foto:Michael Korte
Das Kirchhellener Fotobuch „Ein Dorf mit Gesicht“ ist fertig. Drucker Olaf Kruse und die Natürlich Kirchellen-Vorstände Volker Brieskorn, Gundis Jansen-Garz und Werner Dierichs präsentieren die ersten Exemplare.Foto:Michael Korte
Pünktlich zum Wintertreff im Dorf ist der prächtige Bildband mit Kirchhellener Gruppen und Köpfen fertig geworden. Erster Verkaufstag am Freitag beim Freitag am Wintertreff. Der Verein Natürlich Kirchhellen ist zuversichtlich, dass die Auflage von 2000 Exemplaren rasch ausverkauft ist.

Drucker Olaf Kruse macht’s schnörkellos: „Das isses“, sagt er und legt ein schweres Buch auf den Tisch. Wie versprochen, ist der Bildband „Ein Dorf mit Gesicht“ pünktlich zum Wintertreff von Natürlich Kirchhellen fertig, wird am Freitag (29. November) öffentlich präsentiert und erstmals verkauft. Zur Vorstellung um 17 Uhr spielt die Blasmusik einen Tusch.

Das Buch hat’s verdient: Es versammelt 652 Bilder von Kirchhellener Gruppen, Vereinen und Familien mit 7034 Gesichtern. Einige sind freilich doppelt drin. Kirchhellener sind gerne in mehreren Vereinen aktiv. In einem beiliegenden Extraheft sind zu jedem (!) Bild alle Namen aufgeführt. Dazu werden die sieben Ortsteile auf jeweils einer Doppelseite präsentiert. Im Anhang gibt’s zwei Dutzend historische Ansichten, zur Verfügung gestellt vom Heimatverein. Und auch die 48 Sponsoren haben sich mit ihren Mitarbeitern als „Mannschaftsbild“ verewigt.

Ein Jahr Arbeit steckt in dem Buch

Georg Garz, der Gatte von Natürlich Kirchhellen-Vorstandsfrau Gundis Jansen-Garz, hat die Idee zu diesem Buch aus einer Coesfelder Pfarrgemeinde mitgebracht. Die Kirchhellener tüfteln seit September 2012 an ihrer Ortsausgabe, schickten den Fotografen Diethelm Sauerland auf Bilderpirsch. Der lichtete nicht nur die Gesichter ab (übrigens ausschließlich Paare und Gruppen, aber kein Porträts), sondern dokumentierte so auch noch nebenbei ein Jahr in Kirchhellen. Viele Bilder sind bei den großen Festen entstanden. Heimatforscher werden einmal dankbar sein für dieses liebevoll und akribisch gemachte Buch.

Auch Drucker Olaf Kruse hat’s großen Spaß gemacht, das Buch in enger Zusammenarbeit mit dem Verein zu gestalten. „Bücher machen wir selten. Das war auch handwerklich eine schöne Herausforderung für uns“, lacht er. 2,6 Tonnen Papier hat er verbraucht.

2000 Exemplare hat der Verein zunächst drucken lassen

2000 Exemplare hat der Verein zunächst aufgelegt. Ist das nicht mutig viel? Nein. Vereinsvorstand Werner Dierichs weiß, das schon ganz viele hoch gespannt sind auf den Bildband. „Ich bin sicher, dass wir bis Weihnachten einen Großteil der Auflage verkauft haben und dann sagen können, wir drucken noch mal tausend nach“, lacht er.

Ab Montag, 2. Dezember, gibt’s das Buch für 20 Euro im Druckhaus Kurse (Im Pinntal 64) und in der Goldschmiede Dietz (Johann-Breuker-Platz 1). Infos auf www.natuerlich-kirchhellen.de

EURE FAVORITEN