Ai Weiwei steuert Projekt zur „Emscherkunst“ in Bottrop bei

Der chinesiche Kozeptkünstler Ai Weiwei kommt mit seinem Emscherkunst-Projekt „The Dragons Tail“ 2013 auch nach Bottrop.
Der chinesiche Kozeptkünstler Ai Weiwei kommt mit seinem Emscherkunst-Projekt „The Dragons Tail“ 2013 auch nach Bottrop.
Foto: REUTERS
Der bekannte chinesiche Künstler Ai Weiwei beteiligt sich mit seinem Projekt „The Dragons Tail“ an der Fortsetzung der Reihe "Emscherkunst". Er kommt nach Bottrop, um eine Zeltstadt zu installieren. In 1000 Zelten sollen die Besucher direkt an der Emscher übernachten können.

Bottrop.. Ai Weiwei kommt auch nach Bottrop und alles wird teurer: Ersteres eine Überraschung. Letzteres war abzusehen. Auch, dass der Kulturausschuss in seiner Sitzung im Zusammenhang mit der Haushaltskonsolidierung der Erhöhung der Entgelte für Stadtbibliothek, des Filmforums aber auch des Stadtarchivs mehrheitlich (gegen die Stimmen der linken Parteien) zustimmte.

Allerdings nicht ohne Bauchschmerzen, vor allem vor dem Hintergrund der jüngst geschlossenen Stadtteilbüchereien. So schlug Stefan Krix (ÖDP)dann auch vor, die Erhöhung für Schüler, Azubis oder Studierende zu ändern (bis 18 Jahren bleibt die Ausleihe ohnehin frei), was im Ausschuss auf positive Resonanz stieß. Die Entgelterhöhung bei der Bibliothek macht dabei mit voraussichtlichen Mehreinnahmen von 18.800 im kommenden Jahr und bis zu 23.400 Euro 2015 den Löwenanteil aus. Demgegenüber belaufen sich die erwarteten Mehreinnahmen bei Filmforum (Erhöhung des Eintritts um 1 Euro pro Veranstaltung) auf 4000 und beim Stadtarchiv voraussichtlich auf 1500 Euro pro Jahr.

Ausstellung

Im Archiv will man vor allem die Nutzung für kommerzielle Zwecke, wie zum Beispiel zur Erbenermittlung, deutlich verteuern. Demgegenüber soll die private Forschung im Archiv, ohne Inanspruchnahme des dortigen Fachpersonals, weiterhin unentgeltlich ermöglichen.

Die Fortsetzung der Reihe „Emscherkunst“ durch die Emschergenossenschaft stellte Simone Timmerhaus vor. Bei dem 2010 begonnenen Projekt wird 2013 auch der chinesische Künstler Ai Weiwei mit einem riesigen Zeltprojekt „The Dragons Tail“ vertreten sein. Die 1000 Zelte, in denen Besucher unmittelbar bei der Emscher übernachten können, sollen später auch in den Besitz der Gäste übergehen und nicht etwa an professionelle Galerien.

Auch soll das Kunstwerk „Between the Waters“ am Mathias-Stinnes-Hafen unmittelbar an der Bottroper Stadtgrenze wieder aufgebaut werden. Insgesamt gehe es weiter um die Vermittlung des 4,5 Milliarden Euro teuren Emscherumbaus mit Mitteln der Kunst.

 
 

EURE FAVORITEN