Bochum

Achtung, Deutscher Wetterdienst warnt: In diesen Ruhrgebietsstädten wird es gleich ungemütlich

Die Haare einer Frau werden am 05.10.2017 in Hannover (Niedersachsen) von einer Windböe erfasst. Sturmtief Xavier zieht am Donnerstag mit starken Sturmböen über Teile Norddeutschlands hinweg. (zu dpa „Sturm „Xavier“: Bahn stellt Verkehr in Norddeutschland komplett ein“ vom 05.10.2017) Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Die Haare einer Frau werden am 05.10.2017 in Hannover (Niedersachsen) von einer Windböe erfasst. Sturmtief Xavier zieht am Donnerstag mit starken Sturmböen über Teile Norddeutschlands hinweg. (zu dpa „Sturm „Xavier“: Bahn stellt Verkehr in Norddeutschland komplett ein“ vom 05.10.2017) Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Bochum. Der Sommer ist am Dienstag zwar zurückgekehrt, die Sonne scheint. die Temperaturen liegen im Ruhrgebiet bei rund 25 Grad. Das Wetter bringt allerdings auch ganz schön viel Wind mit. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt deswegen aktuell vor Windböen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Herbsteinbruch im Ruhrgebiet? An diesem Tag kannst du noch einmal den Sommer genießen

Wetter in Deutschland: So wird der Winter – wahrscheinlich

• Top-News des Tages:

Vanessa Mai zieht bei YouTube blank – und verrät auch noch, wie sie wirklich heißt

Die Erzrivalen Kaufhof und Karstadt besiegeln ihre Fusion

-------------------------------------

In diesen Städten ist der Wind besonders stark:

  • Bochum
  • Dortmund

+++Herbsteinbruch im Ruhrgebiet? An diesem Tag kannst du noch einmal den Sommer genießen+++

Ab sofort bis abends um 19 Uhr gilt die Unwetterwarnung. Dabei liegt die Gefahr aber noch bei Stufe 1 von 4. (js)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen