Herne

Nach Todesfall in Herne: Erwartet uns eine Wespenplage im Spätsommer? Das sagt ein Experte

Experte klärt auf: Wird es einen wespenreichen Sommer 2018 geben?
Experte klärt auf: Wird es einen wespenreichen Sommer 2018 geben?
Foto: imago/localpic

Herne. Der Fall schockierte das Ruhrgebiet: In Herne wurde ein Kleingärtner (50) am Montag von Wespen totgestochen.

Der Mann hatte bei Gartenarbeiten versehentlich mit der Heckenschere in ein Wespennest geschnitten. Er wurde mehrfach ins Gesicht gestochen, starb anschließend wohl an einem allergischen Schock.

Wespenplage 2018? Das sagt der Nabu-Experte

Gerade Menschen mit einer Insektenstich-Allergie wollen nun wissen: Erwartet uns eine Wespenplage im Spätsommer?

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ed Sheeran in Gelsenkirchen: Vorverkauf auf Eventim ist gestartet - so viel kosten die Tickets

Tödlicher Unfall: Vier Lkw krachen auf A1 bei Hagen ineinander – Autobahn auch am Dienstag gesperrt

• Top-News des Tages:

Sex-Überfall am Dortmunder Hauptbahnhof: Zwei 19-jährige Frauen wollten nur zum Zug

Dortmunder Rechtsextreme setzen Kopfgeld auf Flüchtlinge aus – darum kann die Polizei erst mal wenig dagegen tun

-------------------------------------

Otto Große-Bley, Wespenexperte des Nabu im Ennepe-Ruhr-Kreis, erwartet mehr Wespenaufkommen als im vergangenen Jahr. Eine regelrechte Wespenplage befürchtet er aber nicht.

>> Wespen zu töten kann in NRW ziemlich teuer werden

Eine Prognose sei schwierig, erklärt Große-Bley im Gespräch mit DER WESTEN. „Faktoren wie ein später Frost haben nichts mit der Population von Wespen im Spätsommern zutun, das ist ein Gerücht“, so der Experte.

Experte: Wespenplage alle drei bis fünf Jahre – aber nicht 2018

Stattdessen gebe es extrem wespenreiche Sommer turnusmäßig. „Alle drei bis fünf Jahre ist das von der Natur so vorgesehen“, erklärt Große-Bley.

Die im derzeitigen Hochsommer mittelmäßige Zahl von Wespen lässt darauf schließen, dass es auch im Spätsommer zu keiner Explosion der Population kommen sollte.

Auch wenn der August der Wespen-Höhepunkt des Jahres ist: Bereits ab Ende Juli seien bis auf drei Arten alle Wespen bereits gestorben. „Nur die gemeine Wespe, die deutsche Wespe und die Hornisse leben bis in den Oktober.“

 
 

EURE FAVORITEN