Werner Streletz stellt neuen Roman vor

„Rückkehr eines Lokalreporters“ heißt der neue Roman des langjährigen Bochumer WAZ-Kulturredakteurs Werner Streletz (*1949). Das Buch handelt von einem Journalisten, der in jene Kleinstadt zurückkehrt, in der er früher gearbeitet hat. Erinnerungen steigen hoch, verdrängte Gedanken verschaffen sich Raum: der „Lokalreporter“ durchstreift seine alte Stadt mit verändertem Blick, nicht als atemloser „rasender Reporter“, sondern als grübelnder Zweifler und Zauderer. Vorgestellt wird das im Bochumer Projekt-Verlag erschienene Buch am kommenden Mittwoch in der Villa Nora. Passagen aus dem Roman liest Maximilian Strestik vom Rottstr5-Theater. Erläuternde Anmerkungen zur „Rückkehr eines Lokalreporters“ wird Heinz Kischkel von der Bochumer Buchhandlung Janssen beisteuern. Für den musikalischen Teil sorgt auf bewährte Weise Werner „Snoop“ Volkner an der Blues-Harp.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen