Das aktuelle Wetter Bochum 10°C
Verkehr

Wege überwuchert und zugeparkt

01.07.2012 | 17:34 Uhr
Wege überwuchert und zugeparkt
Radweg an dem Castroper Hellweg.

Bochum. Wo befinden sich die schlimmsten Gehwege? , hat die WAZ-Bochum in der letzten Woche gefragt. Antworten kamen prompt. Leser Kai Stenzel hat seinen Stadtteil Stiepel mit dem Fotoapparat kritisch unter die Lupe genommen und stieß auf zahlreiche Missstände.

Er schreibt dazu: „Als Beispiel möchte ich die Straße vom ,Im Lottental’ nennen. Die Fußwege dort sind dort z.T. gar nicht mehr zu nutzen, bzw. sehr stark zugewachsen. Die Haltestelle „Grimbergstraße“ ist arg zugewachsen, so dass man hier kaum noch sicher stehen kann, gerade, da sich diese in einer Kurve befindet. Auf dem Fußweg im Lottental zwischen Grimberg- und Haarstraße können Kinder gar nicht laufen, Erwachsene nur mit Mühe über das Gras Richtung Straße gucken. Hier muss man einem Kinderwagen auf die Straße ausweichen.

Brennessel und parkende Pkw

Im Bereich der Haltestelle „Haupteingang Botanischer Garten“ verhindern Brennnesseln und parkende Pkw die Benutzung des Fußwegs. Auch hier muss auf die enge, schnell befahrene Straße ausgewichen werden. Auf der Seite des Botanischen Gartens wird auch geparkt. Hier ist eine Benutzung des Fußweges leider nicht möglich, da die eine Seite komplett zugewachsen und auf dem ehemaligen Grünstreifen geparkt wird. Ein Ausweichen auf die Straße bleibt nicht aus. Auf der anderen Seite vom Botanischen Garten ist der Fußweg, zumindest an Laternenmasten, nicht zu benutzen.“

Die WAZ sucht weiterhin Leser, denen im ihrem Stadtteil gefährliche Stolperfallen und Gehwege in schlechtem Zustand auffallen. Schreiben Sie uns: WAZ-Redaktion, Huestr. 25, 44787 Bochum, oder aber auch per Email an redaktion.bochum@waz.de

Kommentare
02.07.2012
18:36
Wege überwuchert und zugeparkt
von tomatenkiller_neo | #7

#5 Darf man denn so ohne weiteres als Bürger überhängene Äste und Zweige
beseitigen, man denke auch nur an Schonzeit, es könnte der...
Weiterlesen

1 Antwort
Wege überwuchert und zugeparkt
von hapeer | #7-1

Der/die OttilienpfeifferIn gehört noch nicht in die Kategorie "Bedrohte Pflanzenart".

Allerdings mit der Betonung auf "noch nicht", denn das könnte sich in zwei Jahren bereits ändern, siehe http://www.wahlrecht.de/termine.htm

Funktionen
Lesen Sie auch
Mehr Sicherheit für Radfahrer
Beschwerdeausschuss
Kein Platz für Fußgänger
Langendreer: Absperrung...
Aus dem Ressort
Ruhrpark-Kunden ärgern sich über Geschenkkarten
Einkaufen
Bei den neuen Karten fallen nach einem Jahr monatliche Gebühren von 2,50 Euro an. Nicht alle Geschäfte akzeptieren die „Gutscheine“.
Kalte Dusche für Kunden einer Bochumer Waschanlage
Rabattkarten
Bereits gekaufte Waschkarten werden nach einem Besitzerwechsel nicht mehr akzeptiert. Vorgehen ist rechtens, Kunden gehen leer aus.
Investor zur Übernahme der Altenheime steht parat
Soziales
Die Sanierung der städtischen Altenheim-GmbH ist Donnerstag Thema im Rat. Kritiker fordern den Verkauf und präsentieren einen Investor.
Angehende Ärzte der Ruhr-Uni wollen nicht aufs Land ziehen
Bochumer Modell
Die Ruhr-Uni erweitert ihr Uni-Klinikum. Vertrag mit vier Häusern aus Ostwestfalen-Lippe unterzeichnet. Studierende protestieren gegen die Aufteilung.
Neuer Ascheplatz für den TuS Harpen erst nach 2018
TuS Harpen
Sportstättenentwicklungsplanung im Bezirk Nord: Der Platz des TuS Harpen steht in der Priorität weit hinten. Verein hofft weiter auf Kunstrasenplatz
Fotos und Videos
Dreihügelstraße
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Maibaum einpotten
Bildgalerie
Tradition
Weisse Bescheid - Was sind Galoschen?
Video
Ruhrgebietssprache
article
6829500
Wege überwuchert und zugeparkt
Wege überwuchert und zugeparkt
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/bochum/wege-ueberwuchert-und-zugeparkt-id6829500.html
2012-07-01 17:34
Bochum, Verkehr, Sicherheit, Gehwege, Wege, Stolperfallen, Bürgersteig
Bochum