Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Verkehr

Wege überwuchert und zugeparkt

01.07.2012 | 17:34 Uhr
Wege überwuchert und zugeparkt
Radweg an dem Castroper Hellweg.

Bochum. Wo befinden sich die schlimmsten Gehwege? , hat die WAZ-Bochum in der letzten Woche gefragt. Antworten kamen prompt. Leser Kai Stenzel hat seinen Stadtteil Stiepel mit dem Fotoapparat kritisch unter die Lupe genommen und stieß auf zahlreiche Missstände.

Er schreibt dazu: „Als Beispiel möchte ich die Straße vom ,Im Lottental’ nennen. Die Fußwege dort sind dort z.T. gar nicht mehr zu nutzen, bzw. sehr stark zugewachsen. Die Haltestelle „Grimbergstraße“ ist arg zugewachsen, so dass man hier kaum noch sicher stehen kann, gerade, da sich diese in einer Kurve befindet. Auf dem Fußweg im Lottental zwischen Grimberg- und Haarstraße können Kinder gar nicht laufen, Erwachsene nur mit Mühe über das Gras Richtung Straße gucken. Hier muss man einem Kinderwagen auf die Straße ausweichen.

Brennessel und parkende Pkw

Im Bereich der Haltestelle „Haupteingang Botanischer Garten“ verhindern Brennnesseln und parkende Pkw die Benutzung des Fußwegs. Auch hier muss auf die enge, schnell befahrene Straße ausgewichen werden. Auf der Seite des Botanischen Gartens wird auch geparkt. Hier ist eine Benutzung des Fußweges leider nicht möglich, da die eine Seite komplett zugewachsen und auf dem ehemaligen Grünstreifen geparkt wird. Ein Ausweichen auf die Straße bleibt nicht aus. Auf der anderen Seite vom Botanischen Garten ist der Fußweg, zumindest an Laternenmasten, nicht zu benutzen.“

Die WAZ sucht weiterhin Leser, denen im ihrem Stadtteil gefährliche Stolperfallen und Gehwege in schlechtem Zustand auffallen. Schreiben Sie uns: WAZ-Redaktion, Huestr. 25, 44787 Bochum, oder aber auch per Email an redaktion.bochum@waz.de

Kommentare
02.07.2012
18:36
Wege überwuchert und zugeparkt
von tomatenkiller_neo | #7

#5 Darf man denn so ohne weiteres als Bürger überhängene Äste und Zweige
beseitigen, man denke auch nur an Schonzeit, es könnte der...
Weiterlesen

1 Antwort
Wege überwuchert und zugeparkt
von hapeer | #7-1

Der/die OttilienpfeifferIn gehört noch nicht in die Kategorie "Bedrohte Pflanzenart".

Allerdings mit der Betonung auf "noch nicht", denn das könnte sich in zwei Jahren bereits ändern, siehe http://www.wahlrecht.de/termine.htm

Funktionen
Lesen Sie auch
Mehr Sicherheit für Radfahrer
Beschwerdeausschuss
Kein Platz für Fußgänger
Langendreer: Absperrung...
Aus dem Ressort
Busfahrer gewinnt gegen Überwachungs-System der Bogestra
Arbeitsgericht
Ein Bogestra-Busfahrer, der wegen seines Protestes gegen ein Spritspar-Überwachungssystem gefeuert worden war, hat erfolgreich vor Gericht geklagt.
„Verkehrspapst“ sagt nach 40 Jahren bei der Polizei Adieu
Ruhestand
Polizeihauptkommissar Rolf Greulich (62) geht in den Ruhestand. Er hatte die Abteilung für Feststellung und Ahndung von Verkehrsverstößen geleitet.
WAZ-Leser blicken hinter Kulissen der Glitzerwelt
Variete et cetera
Zehn WAZ-Leser hatten die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Varietés et cetera zu blicken. Anlass: Die Kleinkunstbühne ist seit 15 Jahren in Riemke...
Verkehr rollt ab 1. Juni über alle Fahrbahnen im Westkreuz
Westkreuz
Am 1. Juni sollen die wichtigsten Verkehrsachsen am Autobahndreieck Bochum-West freigegeben werden. Zurzeit laufen noch Markierungsarbeiten.
Autobahn-Planerin von Straßen.NRW engagiert sich bei Verdi
Ehrenamt
Petra Rahmann hat seit Jahren drei Berufungen: Straßen.NRW, Verdi und den TK-Verwaltungsrat. Zwei davon betreibt sie ehrenamtlich.
Fotos und Videos
Westkreuz fast fertig
Bildgalerie
Autobahn-Baustelle
Ein starkes Stück Bochum
Bildgalerie
Springorum-Radweg
Buntes aus dem Wok
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
6829500
Wege überwuchert und zugeparkt
Wege überwuchert und zugeparkt
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/bochum/wege-ueberwuchert-und-zugeparkt-id6829500.html
2012-07-01 17:34
Bochum, Verkehr, Sicherheit, Gehwege, Wege, Stolperfallen, Bürgersteig
Bochum