Dortmund

Vermisste Bochumerin Doris A. tot in Dortmund aufgefunden

Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka

Dortmund. Am Mittwoch wurde die vermisste Doris A. leblos in Dortmund auf gefunden. Eine Zeuge hatte die Frau entdeckt.

Die 82-Jährige aus Bochum hielt sich am 7. Juni am späten Nachmittag mit ihrem Ehemann an der Somborner Straße in Dortmund auf. Gegen 17 Uhr wurde sie zuletzt im Garten/Vorgarten des Hauses gesehen.

Vor wenigen Tagen gab es Hinweise, dass die Frau möglicherweise in Castrop-Rauxel gesehen wurde. Deshalb wurde auch dort nach ihr gesucht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Das ist seeeehr ärgerlich! IHK Dortmund verliert Abschlussprüfungen – Azubis müssen nochmal ran

Bochum: Verdacht auf Fliegerbombe in Mitte – hier könnte heute noch evakuiert werden

Mit Umfrage: Strohhalme aus Plastik bald verboten? so denkt ein Bochumer Wirt darüber

-------------------------------------

Polizei suchte mit Hubschrauber und Mantrailer Hunden

Nachfragen bei der Feuerwehr und Krankenhäusern verliefen anschließend negativ. Auch die Suche mit einem Hubschrauber und zwei Mantrailer Hunden brachten keinen Erfolg. Nun herrscht traurige Gewissheit: Doris A. ist tot.

Sie litt an Demenz und kannte den Weg von der Somborner Straße zurück zu ihrer Wohnanschrift nach Bochum-Stiepel nicht.(mb)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen