Herne

Verkäuferin verhindert Kiosk-Überfall in Herne - mit diesem genialen Einfall

Die beiden mutmaßlichen Kiosk-Räuber waren mit einem Brotmesser bewaffnet. (Symbolbild)
Die beiden mutmaßlichen Kiosk-Räuber waren mit einem Brotmesser bewaffnet. (Symbolbild)
Foto: iStock/Symbolbild
  • Zwei Männer wollten einen Kiosk in Herne-Baukau überfallen
  • Die Maskierten waren mit einem Brotmesser bewaffnet
  • Doch sie ließen sich durch eine Aussage der Verkäuferin verunsichern

Herne. Eine spontane Reaktion verhinderte am Samstagabend einen Überfall in einem Kiosk an der Nordstraße 17 in Herne-Baukau. Zwei junge Männer standen gegen 20:30 Uhr mit einem Brotmesser vor der Angestellten und riefen: „Überfall!“

Doch die maskierten Männer ließen sich offenbar von der Mitarbeiterin verunsichern. Die teilte den Maskierten wohl mit, deren Eltern zu kennen. Daraufhin rannten die jungen Männer ohne Beute weg.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Personen im Gleis: Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum aktuell gesperrt

Schreckliche Unfälle in NRW: Elf Menschen in den letzten Tagen ums Leben gekommen

Grabkosten im Ruhrgebiet: In dieser Stadt ist Sterben am teuersten

-------------------------------------

Beide Männer schon frühzeitig in der Nähe des Tatorts?

Zeugen gaben an, dass die beiden mutmaßlichen Täter sich bereits ab 20 Uhr im Bereich der Trinkhalle aufgehalten haben sollen. Die Polizei sucht jetzt nach weiteren Zeugen, die Angaben zu den maskierten Männern machen können.

Sie sollen dunkel gekleidet und etwa 16 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Einer der beiden mutmaßlichen Täter soll etwa 1,75 Meter und der andere 1,60 bis 1,65 Meter groß gewesen sein.

Wenn du Hinweise geben kannst, die zur Ergreifung der jungen Männer führen kann, kannst du dich bei der Polizei unter folgender Nummer melden: 0234 / 909-4135 oder 0234 / 909-4441.

 
 

EURE FAVORITEN