Bochum

Verfahren gegen Marcel Heße - so belastend ist der Prozess für die Eltern des getöteten Jaden (†9)

So belastend ist der Prozess für Jadens Eltern

Es ist der zweite Prozesstag im Fall des mutmaßlichen Herner Doppelmörders Marcel Heße. Für die Eltern des ersten Opfers Jaden bedeutet das eine besondere Belastung.

Beschreibung anzeigen

Bochum. Er hat ihr den Sohn genommen. Nun sitzt sie ihm im Gericht gegenüber. Für Jeanette R., die Mutter des getöteten Jaden (†9), ist der Mordprozess gegen Marcel Heße eine große Belastung.

„Die Eltern waren aber auch froh, ihm endlich ins Gesicht sehen zu können“, sagt Bernhard Peters, Anwalt von Jadens Familie.

Jadens Eltern kämpfen um Schadenersatz

„Sie hatte gehofft, dass er es wagen würde, sie anzuschauen. Sie wollte ihm in die Augen schauen. Er hat ganz bewusst immer wieder weggeguckt“, so Peters.

Jadens Eltern klagen außerdem auf Schadenersatz: „Selbst wenn man davon ausgeht, dass man das Geld nie bekommen wird, sollte man damit aber klarstellen, dass Ansprüche entstanden sind“, so Peters

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Marcel Heße mit totem Blick vor Gericht - Wie tickt der Doppelmörder von Herne?

„Sie hat sehr gelitten“ - Wie die Mutter von Christopher W. um die letzten Stunden ihres Sohnes kämpft

„Sie kennen sicherlich Marcel Heße" - Der verstörende Anruf des Doppelmörders bei der Polizei

-------------------------------------

Besonders hart dürfte für Jadens Mutter der dritte Prozesstag am Donnerstag werden. Dann muss sie vor Gericht ihre Aussage machen.

Am zweiten Verhandlungstag soll ein Polizeibeamter aussagen, der Marcel H. nach dessen Festnahme vernommen hat. Die Polizei hatte den 19-Jährigen damals als eiskalt und emotionslos bezeichnet.

(lin/fel/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN