Veranstaltungssaal bleibt erhalten

Altenbochum..  Der Veranstaltungssaal im Haus am Glockengarten bleibt erhalten. Dies teilt jetzt der SPD-Ortsverein Altenbochum mit.

Wie von ihm gemeinsam mit dem Ortsverein Altstadt sowie vielen Vereinen im Stadtteil gefordert, bleibt der Treffpunkt nach Auskunft von Ulrich Wicking, Vorsitzender der SPD-Altenbochum, also erhalten. „Nach den kürzlich auf einer Bürgerversammlung von den Architekten vorgestellten Plänen wird er zwar kleiner als der derzeitige Saal, mit einer Kapazität von maximal 190 Plätzen jedoch groß genug, dass die allermeisten der an dieser Stelle bislang durchgeführten Veranstaltungen auch zukünftig dort stattfinden können.“

In Altenbochum regte sich seit Monaten Protest, nachdem bekannt geworden war, dass mit dem Umbau der Seniorenanlage der Veranstaltungssaal abgerissen werden sollte. Damit, so die beiden SPD-Ratsmitglieder von Altenbochum und Altstadt, Simone Gottschlich und Johannes Scholz-Wittek, werde den seinerzeit sowohl vom Heimbeirat, aber auch von den Mitarbeitern des Hauses sowie den ehrenamtlichen Kräften geäußerten Wünschen weitestgehend Rechnung getragen. Schließlich müsse berücksichtigt werden, dass das Haus demnächst auch weniger Bewohner (160 statt 240) haben wird.

Der dort im neuen Anbau vorgesehene zukünftige Saal ist aufgrund seiner im Zusammenhang mit unterschiedlichen Abteilungsmöglichkeiten und dem Foyer gegebenen multifunktionalen Nutzbarkeit sowohl für kleinere als auch für größere Veranstaltungen geeignet und erhält – wie bisher – auch wieder einen Zugang zur Terrasse.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen