Anzeige
Bochum

Mysteriöse Serie in Bochum und Dortmund: Schießen Unbekannte auf Haltestellen?

Unbekannte zerstörten zwölf Haltestellen in Bochum und Dortmund.
Foto: Florian Fernandez
Anzeige

Bochum. Mysteriöse Zerstörungsserie in Bochum-Langendreer, Dortmund und Witten.

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag die Scheiben an zwölf Haltestellenhäuschen zerstört. Wie die Polizei Bochum bestätigt, seien die Zerstörungen entlang einer Buslinie entstanden.

Niemand hat etwas mitbekommen

Besonders verwunderlich: Niemand habe etwas von den Angriffen auf die Haltestellen mitbekommen. Und nur an einer Haltestelle in Dortmund sei das Geschoss einer Zwille, also eine kleine Metallkugel einer Schleuder gefunden worden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Anzeige

Bochumer Hauptbahnhof wegen Bombenverdachts evakuiert: Polizei gibt Entwarnung

Imbiss-Check Ruhrgebiet: So schmeckt die Pferde-Frikadelle im „Zur Altstadt“ in Bochum

• Top-News des Tages:

Paar wird nicht schwanger – weil es vier Jahre lang diesen unglaublichen Sex-Fehler macht

Sauerländerin erfährt zufällig vom Tod ihres Bruders – dann geht der Alptraum erst los

-------------------------------------

An den anderen Haltestellen wurden nur Scherben aufgefunden, so die Polizei Bochum.

Gegenüber der Polizei Dortmund habe jedoch ein Zeuge berichtet, dass er einen Wagen gesehen habe, aus dem ein Mann mit einem Luftgewehr geschossen habe. Das Geschoss einer solchen Waffe wurde jedoch nicht gefunden.

Die Polizei versucht nun weiter zu ermitteln, wie es zu den Schäden kommen konnte. (göt)

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr