Unschuldiger 16-Jähriger mit Marcel H. verwechselt - Foto wurde dutzendfach bei Facebook geteilt

Foto: Polizei/KDF-TV Stephan Witte
  • Marcel H. ist immer noch auf der Flucht
  • In Mönchengladbach wurde ein 16-Jähriger irrtümlich für H. gehalten
  • Die Polizei warnt weiterhin davor, sich H. zu nähern

Mönchengladbach. NRW in Angst - wo ist der gesuchte Marcel H. (19)?

Doch die Suche nach dem mutmaßlichen Kindermörder im Netz nimmt mittlerweile heftige Formen an. Am Donnerstag wurde ein Foto, auf dem H. angeblich zu sehen sein sollte, dutzendmal geteilt und in Privatnachrichten verschickt. Auch DER WESTEN erhielt das Foto mehrfach.

Nun stellte sich heraus: Das Bild vom Hauptbahnhof Mönchengladbach zeigt NICHT Marcel H. - sondern einen unschuldigen 16-Jährigen.

Die Polizei hatte unverzüglich Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen eingeleitet, als das Bild zum ersten Mal auftauchte.

„Ich habe ein mulmiges Gefühl“ - Angst nach Kindermord in Herne

Auf den Straßen in Herne ist es leer. Nach dem brutalen Mord an Jaden (9) wachsen Wut und Angst, denn der mutmaßliche Täter Marcel H. ist weiter auf der Flucht.
„Ich habe ein mulmiges Gefühl“ - Angst nach Kindermord in Herne

Zwischenzeitlich meldete sich der 16-Jährige bei der Polizei, der sich auf dem Foto wiedererkannte. Er gab an, dass er sich zu besagter Zeit dort aufgehalten, jedoch mit dem Gesuchten nichts zu tun habe.

Es handelt sich definitiv um den 16-Jährigen

Die Polizei bestätigt nun nach anschließenden Ermittlungen und Identifzierungsmaßnahmen, dass es sich bei der Person auf dem besagten Foto definitiv um den 16-Jährigen und nicht um den gesuchten Tatverdächtigen aus Herne handelt.

Die Polizei Mönchengladbach sagt: Der Polizei nach aktuellem Ermittlungsstand keine konkreten Hinweise darauf vor, dass sich der gesuchte H. in Mönchengladbach befindet oder dort aufgehalten hat.

Nach brutalem Kindermord - Wut und Angst wachsen in Herne

Die Straßen in Herne sind wie leer gefegt. Nach dem brutalen Kindermord bringen Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule oder melden sie ab.
Nach brutalem Kindermord - Wut und Angst wachsen in Herne

Nach wie vor gilt: wer glaubt, aktuell den Verdächtigen gesehen zu haben oder Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen zu können, sollte sofort die 110 wählen und die Beobachtung mitteilen. H. ist möglicherweise bewaffnet und gefährlich! Er sollte bei Antreffen nicht angesprochen werden!

Mehr zum Thema:

Hier ist Marcel Heße ein Star - 4chan, die ekelhafte Seite des Internets

Neue schreckliche Posts im Netz aufgetaucht - ist Marcel Heße überhaupt noch in NRW?

Suche nach Marcel Heße: Der gesuchte Hund steht mit weiterem Fall in Verbindung

(mto)

 
 

EURE FAVORITEN