Bochum

Ruhr-Uni Bochum behandelt Flugangst – mit dieser unglaublichen Methode

Ein Therapie-Flug fand mit dem Mannschaftsairbus des BVB Dortmund statt. (Archivbild)
Ein Therapie-Flug fand mit dem Mannschaftsairbus des BVB Dortmund statt. (Archivbild)
Foto: imago
  • Ruhr-Uni Bochum bietet Therapie für Flugangst an
  • Behandlung fast so wirksam und erfolgreich wie Einzeltherapie
  • So behandelt die Uni die Flugangst

Bochum. Was tun, wenn man Angst vor dem Fliegen hat? Die Ruhr-Uni Bochum kennt eine Lösung. Psychologe Dr. André Wannemüller erklärt gegenüber DER WESTEN, wie sein Team die Flugangst behandelt – und was der BVB damit zu tun hat.

Ruhr-Uni Bochum setzt Passagiere ins Flugzeug

„Das ist keine Schock-Therapie, sondern eine massierte Exposition“, schildert André Wannemüller. Davon wird gesprochen, wenn Teilnehmer schrittweise in die Situation gehen, die am meisten Angst auslöst – in diesem Fall das Fliegen.

„Es herrscht dann Angst und Anspannung“

Das Betreten und der Start des Flugzeugs seien die schwersten Momente. „Es herrscht dann Angst und Anspannung“, sagt André Wannemüller dazu. Unter anderem gebe es Teilnehmer, die den hinteren Bereich meiden, weil sie die Turbulenzen dort stärker spüren würden.

Er und sein Team haben deshalb ein Flugzeug gechartert.

BVB-Flugzeug zufällig verfügbar gewesen

Bei der letzten Flugangst-Therapie nahmen 123 Personen teil, die mit der Charter-Maschine von Borussia Dortmund flogen. Die Fußballmannschaft habe jedoch mit der Behandlung nichts zu tun.

André Wannemüller erklärt, dass das reiner Zufall war: „Wir hatten zuerst einen Chartervertrag mit Germania, die zehn Tage vor unserem geplanten Flug insolvent ging. Als wir dann mit Eurowings einen Vertrag vereinbart hatten, stellten sie uns den Airbus von Borussia Dortmund zur Verfügung, weil er zum Zeitpunkt des geplanten Flugs zufällig frei war.“

„Wir motivieren die Leute im Flugzeug das zu tun, was sie sonst aus Angst vermeiden, z.B. sich bewusst auf den hinteren Plätzen hinsetzen oder aus dem Fenster zu schauen.“

-------------------------------

Mehr Themen:

A40 bei Bochum: Auto überschlägt sich in Tunnel - Fahrerin schwerverletzt

Bochum: Riesen-Schreck in der Straßenbahn – Mann (32) schießt aus offener Tür

Vermisster Junge (12) aus Bochum unversehrt wieder aufgetaucht

-------------------------------

Fast so erfolgreich wie Einzeltherapie

Die Ruhr-Uni Bochum führte bereits Großgruppen-Therapien zu anderen situativen Ängsten durch und stellte fest, dass sie fast so effizient und wirksam wie individuelle Behandlungsmethoden waren.

Was bei der Flugangst-Therapie unter anderem zum Erfolg führt: Die Patienten fühlen sind nicht alleine. Einerseits sorgen dafür mehrere Therapeuten, die sich mit der Behandlung von Ängsten auskennen und die Teilnehmer während des Flugs begleiten. Für fünf Patienten steht immer ein Therapeut zur Verfügung

Andererseits ist es die Erfahrung, die die Teilnehmer machen. Sie erkennen, dass sie mit ihrer Angst nicht alleine darstehen: „Wenn Leute dieselbe Angst teilen, beruhigt es sie sogar.“

 
 

EURE FAVORITEN