Unbekannte bedrohen junge Männer in Bochumer Stadtpark mit Pistole

Redaktion
Der Bochumer Stadtpark aus der Luft.
Der Bochumer Stadtpark aus der Luft.
Foto: www.blossey.eu
Drei junge Männer sind in der Nacht zu Montag im Bochumer Stadtpark von drei Unbekannten überfallen worden. Einer der Räuber bedrohte die Männer mit einer Pistole. Die Täter erbeuteten Handys und Portmonees und flüchteten in Richtung Bergstraße.

Bochum. Im Bochumer Stadtpark sind in der Nacht zu Montag drei junge Männer (18, 19, 19) überfallen worden. Sie hatten um 0.40 Uhr auf einer Parkbank in Höhe des Tretbootverleihs gesessen. Plötzlich tauchten zwei Männer auf, laut Polizei „augenscheinlich Südländer“.

Mit einer Pistole forderte einer der beiden das Trio auf, die Wertsachen auf den Boden zu legen. Anschließend nahmen die Straßenräuber die Handys und die Portmonees an sich und forderten die Opfer auf, sie bis zu einem Hauptweg zu begleiten, wo ein dritter Täter augenscheinlich Schmiere gestanden hatte.

Räuber flüchteten Richtung Bergstraße

Mit dem Satz „Passt auf, das ist eine scharfe Waffe!“ wurden von den Opfern verlangt, sich auf den Boden zu legen und zehn Minuten zu warten. Danach verließen die drei Räuber den Park in Richtung Bergstraße.

Der Pistolen-Träger ist ca. 25 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß, hat eine stämmige Figur, einen Backenbart und trug eine dunkle Lederjacke und dunkle Wollmütze. Der zweite ist ebenfalls ca. 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß und schlank.

Die Kripo bittet um Hinweise: Tel. 0234 / 909-3121.