Bochum

Telekom in Bochum: Mann öffnet seine Tür – als er SIE sieht, warnt er alle seine Nachbarn! „Obacht“

Das ist das Bermudadreieck

Das ist das Bermudadreieck

Es ist die meistbesuchte Partymeile im Ruhrgebiet: Das Bermudadreieck. Doch wie kam es dazu?

Beschreibung anzeigen

Bochum. Ein Mann hat in Bochum-Gerthe hat einem ungebetenen Gast an seiner Haustür. Der hatte sich als Mitarbeiter der Telekom vorgestellt, doch der Anwohner wurde sofort stutzig.

Jetzt warnt er seine Nachbarn in Bochum-Gerthe vor dem vermeintlichen Telekom-Mitarbeiter.

Telekom in Bochum: Seltsamer Besuch an der Haustür lässt Anwohner aufhorchen

Der Mann an der Tür habe nicht nur nach seinem Internet- und Telefonstatus gefragt, sondern auch Informationen über seinen Strom- und Gasanbieter aus ihm herausbekommen wollen. Im Gegenzug habe er mit Preisersparnissen locken wollen.

Das kam dem Bochumer seltsam vor. Er klärte den Fall mit der Telekom ab und schnell war klar: Der Mann an der Tür war kein offizieller Mitarbeiter. Jetzt will er seine Nachbarn vor der Masche warnen: „Obacht!“

+++ Flüchtling aus Bochum stellt klar: „Deutschen wissen gar nicht, was für ein Land sie haben“ +++

Telekom-Mitarbeiter in Bochum unterwegs? Das sagt die Telekom

Wie erklärt die Telekom diesen ungebetenen Gast? Ein Sprecher sagt, dass die Telekom die eigenen Mitarbeiter nur zu vereinbarten Terminen an der Haustür klingeln. In der Regel handele es sich dabei um Servicetechniker.

„Allerdings sind unaufgeforderte Hausbesuche durch von uns beauftragte Vertriebspartner möglich“, erklärt ein Sprecher der Telekom. Diese seien gut zu erkennen.

----------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

----------------------------

+++ A40 bei Bochum: Überholmanöver geht schief ++ Zwei Schwerverletzte bei Crash +++

Bochum: So erkennst du die echten Telekom-Mitarbeiter

„Üblicherweise tragen die Vertriebsmitarbeiter z.B. graue bzw. Magenta-farbene Polo-Hemden und schwarze Jacken mit T(elekom)-Logo“, erklärt der Sprecher.

Sie führen außerdem einen entsprechenden Ausweis mit sich, der offen auf Brusthöhe getragen werde. Wen dennoch Zweifel plagen, der könne sich zusätzlich ihr Autorisierungsschreiben zeigen lassen. Darauf befinde sich eine Telefonnummer, über die man den Mitarbeiter überprüfen lassen könne.

Der Sprecher stellt klar: Auch, wenn die Person an der Tür ein offizieller Vertriebsmitarbeiter sei, sei niemand zur Auskunft verpflichtet. „Selbstverständlich bleibt es die eigene Entscheidung des Kunden, ob die Haustür überhaupt geöffnet und ein Beratungsgespräch geführt wird.“

----------------------------

Mehr Themen aus Bochum:

Bochum: Stadt sperrt Straße komplett ab – Anwohner plötzlich gefangen!

Bochum: Mann ist nachts rodeln – da läuft ihm plötzlich dieses wilde Tier vor den Schlitten

Bochum: Polizei findet Geheimtür – du ahnst nicht, wer sich dahinter versteckt

----------------------------

Bochum: So sollten Kunden der Telekom bei „falschen“ Mitarbeitern vorgehen

Sollte es sich nicht um einen offiziellen Mitarbeiter handeln, sei es für die Telekom schwierig, rechtlich gegen diese vorzugehen. Man benötige dazu diverse Informationen, doch die habe man in den meisten Fällen nicht.

„Uns selbst sind in solchen Fällen die Hände gebunden, denn die Täter*innen nutzen falsche Identitäten und sind in der Regel. bereits untergetaucht, bevor wir von solch einem Fall erfahren.“

Für die betroffenen Kunden hat der Sprecher daher einen wichtigen Rat: „Stellt sich nach Rücksprache des Kunden zum Beispiel an der Hotline [0800-8266347] heraus, dass die Person kein eigener oder im Auftrag der Telekom handelnder Mitarbeiter ist, sollten Betroffene umgehend die Polizei alarmieren. “ (vh)