Linden im Laternenzauber

Bieten eine heiße Feuershow: die Zwillingskünstler „Twin Fire“.
Bieten eine heiße Feuershow: die Zwillingskünstler „Twin Fire“.
Foto: Frömgen
Mit dem verkaufsoffenen Sonntag beginnt am Wochenende auf der Meile die vorweihnachtliche Zeit: mit nostalgischem Karussell, viel Show und Märchen. Die Werbegemeinschaft lässt vor den Geschäften Laternen erstrahlen.

Linden..  Die Baumschäden entlang der Meile lassen nicht zu, dass in diesem Jahr die einladende Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet wird. Die Werbegemeinschaft lässt dafür aber „Linden im Laternenzauber“ strahlen. Vor den Geschäften der Mitglieder werden ab dem verkaufsoffenen Sonntag, 2. November, 13 bis 18 Uhr, Laternen leuchten und die Bäume werden rot eingehüllt und einladend dekoriert.

Den ganzen Tag dreht sich das nostalgische Kinderkarussell auf dem Platz vor der Liebfrauenkirche. Das doppelte Lottchen, die beliebten Zwillingskünstler, stelzen in phantasievollen Kostümen entlang der Meile durch Linden. Um 17 Uhr wird mit dem Fackelzug von der Alten Timmerschule bis zum Liebfrauenkirchplatz die Lindener Vorweihnacht eröffnet. Die Fackeln liegen am Treffpunkt bereit. Ab 19 Uhr wird es feurig. Die Feuershow der Zwillingskünstler „Twin Fire“ beginnt an der Liebfrauenkirche.

Ab 13 Uhr bereits ist die bekannte und beliebte Märchenerzählerin Melanie Göbel wieder Gast in Linden. Sie wird von tanzenden Zwergen und tiefnasigen Prinzessinnen in den Lindener Fachgeschäften erzählen. Ihren Märchengang beginnt sie in der Galerie Kretschmer & Schmuckatelier im Foyer der Timmerschule. Ganz neue und viele alte Märchen bringt sie unter ihre kleinen Zuhörer. In acht Geschäften entlang der Meile warten jeweils für 30 Minuten die Kinder auf sie. Um 18 Uhr ist die bekannte und beliebte Erzählerin vor der Liebfrauenkirche angesagt. Melanie Göbel führt Groß und Klein gewohnt ausdrucksstark in märchenhafte Phantasiewelten.

EURE FAVORITEN