Stadtwerke fördern 22 Bürgerprojekte

22 Bürgerprojekte aus den Kategorien Sport, Kultur, Bildung und Soziales erhalten ein Sponsoring der Stadtwerke. Das ist das Ergebnis der jüngsten Abstimmung.

30 000 Bürger verteilten in den letzten zwei Wochen per Online-Voting und Zeitungscoupon mehr als 174 000 Herzen an die Projekte, die für die Fördergelder ins Rennen gingen. In den vier Kategorien schüttet der Energieversorger insgesamt 260 000 Euro aus.

Sponsorgelder erhalten in der Kategorie Soziales: Kindergarten & Familienzentrum St. Viktoria, DPSG St. Elisabeth, KW Straßenfußball e.V., Kath. Kindergarten & Familienzentrum St. Barbara – SKFM Wattenscheid, IFAK, AWO Kita Hermannstraße und Tiergehege Südpark.

In der Kategorie Sport: TV Wattenscheid 01 RSG, TVK Wattenscheid, DJK TuS Hordel, TC Rot-Weiß Wattenscheid, Sportfreunde Altenbochum und VfL AstroStars Bochum 1848.

In der Kategorie Bildung: Kita Mäuseburg – Verein zur Kinderbetreuung an der EFH, AWO-Kita Am Dornbusch, Kita Emmaus und Förderverein Astrid-Lindgren-Schule.

In der Kategorie Kultur: Förderverein Heimatstube Langendreer, Eppendorfer Heimatverein , IV. Kompanie der Maiabendgesellschaft, Jugendpastorales Zentrum Lichtblick und Mask and Music c/o Jan Albrecht.

Insgesamt standen 105 Projekte zur Wahl. „Unser Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich am Abstimmungsverfahren beteiligt haben. Wir freuen uns über die gute Resonanz“, erklärt Bernd Wilmert, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum.

Nach Ende der Bürgerabstimmung hat der unabhängige Sponsoringbeirat nun die Möglichkeit, weitere Bürgerprojekte in einer Größenordnung von bis zu 90 000 Euro auszuwählen, die beim Voting nicht zum Zuge kamen.