Bochum

Super-Sommer mit merkbaren Folgen: Stadt Bochum stellt diesen Rekord auf

Die Stadt Bochum hat rekordverdächtige Besucherzahlen in ihren Freibädern verzeichnet. (Symbolbild)
Die Stadt Bochum hat rekordverdächtige Besucherzahlen in ihren Freibädern verzeichnet. (Symbolbild)
Foto: imago/Marco Stepniak

Bochum. Die Stadt Bochum hat in diesem Sommer 255.266 Badegäste verzeichnet. Nahezu dreimal so viele wie noch im Jahr 2017. Das berichtet aktuell die WAZ.

Demnach habe die Wasserwelten GmbH, die eine städtische Tochterfirma ist, etwa 300.000 Euro mehr Eintritt eingenommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sparkasse Bochum schränkt die Bargeld-Auszahlung ein - so reagieren die Kunden

Junges Duo übernachtet nach Partynacht im Auto – als es an der Scheibe klopft, müssen beide teuer bezahlen

• Top-News des Tages:

Hunde gequält? Deshalb fand Martin Rütter „Die Versteckte Kamera“ gar nicht lustig

Daniel Küblböck: Das zeigen Aufnahmen der Überwachungskamera an Bord der AIDAluna

-------------------------------------

Berthold Schmitt, Geschäftsführer des Unternehmens, sagte der Zeitung: „Das ist ein tolles Ergebnis unserer ersten Freibadsaison. Die lang anhaltenden sommerlichen Temperaturen, die 24 Sonderöffnungstage und die Verlängerung der Freibadsaison haben ihre Wirkung gezeigt.“

Dieses Freibad in Bochum war am beliebtesten

Am beliebtesten war das Wellenfreibad in der Südfeldmark, das alleine 75.504 Gäste besuchten.

Die Zunahme, so erklärte Schmitt, sehe er als Ansporn, weiter an attraktiven Bädern und nutzerfreundlichen Öffnungszeiten zu arbeiten. Verstärkt kümmern müsse man sich nun um die Hallenbäder. (jp)

Den ganzen Bericht der WAZ gibt es >>>>> hier.

 
 

EURE FAVORITEN