Bochum

Sinnlos? Von wegen! Darum freuen sich die Bochumer über die neue U35-Haltestelle Gesundheitscampus

Saskia (23) findet gut, dass der Weg zur Hochschule nicht mehr so weit ist.
Saskia (23) findet gut, dass der Weg zur Hochschule nicht mehr so weit ist.
Foto: Alexander Keßel
  • Der Bau der U35-Haltestelle Gesundheitscampus war sehr umstritten
  • Nach viereinhalb Jahren wurde die Haltestelle jetzt eröffnet
  • Darüber freuen sich viele Bochumer

Bochum. 16,9 Millionen Euro hat sie gekostet, die Haltestelle Gesundheitscampus auf der Campuslinie U35 zwischen den beiden Halten Ruhr-Universität Bochum und Markstraße.

Kritiker sehen in dem Bauprojekt eine massive Geldverschwendung, die in der fast fünf Jahre andauernden Bauphase die Nerven der Verkehrsteilnehmer auf der Universitätsstraße immens strapaziert hat. Ihr Argument: Die Haltestelle Markstraße liegt nur wenige Minuten Fußweg entfernt.

Warum sich die Bochumer über die neue U35-Haltestelle Gesundheitscampus freuen
Alexander Keßel

Haltestelle als Grundlage für weitere Investitionen

Befürworter weisen auf die Unausweichlichkeit der Baumaßnahme hin. Ohne Errichtung der barrierefreien Haltestelle hätte die Landesregierung im Jahr 2009 dem Areal westlich der Ruhr-Universität nicht den Zuschlag für den Bau des Gesundheitscampus NRW gegeben.

Der unmittelbare Anschluss an das hoch frequentierte Netz der Verbindung zwischen Ruhr-Universität und Innenstadt soll auch in Zukunft weitere Investoren an den Gesundheitscampus locken.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

90er-Boygroup Caught in the Act geben Konzert in Bochum! So wie damals sehen die Jungs heute aber nicht mehr aus

Geheimtipp von Bochumer Dieben: Das ist das sicherste Fahrrad-Schloss von allen

Keinen Bock auf Standard-Weihnachtsmarkt? Das ist die neue Alternative im Bochumer Bermuda3Eck

-------------------------------------

Unabhängig davon freuen sich viele Fahrgäste der Campuslinie über die Zeitersparnis und sprechen in der Umfrage das Thema Sicherheit an. Denn durch die Einweihung der voll beleuchtete Haltestelle muss niemand mehr den dunklen Weg von der Markstraße am Sportplatz vorbei laufen.

Schau dir im Video an, was die Bochumer zur neuen Haltestelle zu sagen haben:

Warum sich die Bochumer über die neue U35-Haltestelle Gesundheitscampus freuen
Alexander Keßel

Von dem zusätzlichen Halt profitieren vor allem die 1.300 Studenten und 200 Angestellten der Hochschule für Gesundheit, der Sportfakultät und der Schüler der Erich-Kästner Gesamtschule.

Auch die Mitarbeiter von sechs Instituten auf dem Gesundheitscampus sind Nutznießer der besseren ÖPNV-Anbindung.

  • Ursprünglich sollte der Bau der Haltestelle 16,1 Millionen Euro kosten
  • Bis heute stiegen die Kosten bereits auf 16,9 Millionen Euro
  • 85 Prozent der Kosten übernimmt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)
  • Die Stadt Bochum kommt für die restlichen 15 Prozent der Kosten auf
  • Baubeginn war Februar 2013
  • Die Eröffnung war für Sommer 2015 geplant
  • Vor allem wegen vertraglicher Meinungsverschiedenheiten mit der beauftragten Baufirma kam es zu Verzögerungen
 
 

EURE FAVORITEN