Bochum

Sechs junge Männer bewerfen Passanten und Einsatzkräfte in Bochum mit Böllern

In Bochum wurden Einsatzkräfte mit Böllern beworfen. (Symbolbild).
In Bochum wurden Einsatzkräfte mit Böllern beworfen. (Symbolbild).
Foto: imago

Bochum. Silvester-Chaoten schmeißen Böller auf Menschen: Sechs junge Männer bewarfen am Silvesterabend in Bochum-Riemke Passanten mit Feuerwerkskörpern. Als Polizeibeamte anrückten, wurden sie plötzlich selbst mit Böllern attackiert.

Als die Beamten um 20:20 Uhr an der Straße „Am Gartenkamp" eintrafen, flüchteten die sechs Männer in einen Hauseingang. Wenig später warfen sie dann die Silvesterraketen und Böller auf die Beamten. Als sich die Polizisten dem Haus näherten, warfen die Verdächtigen weitere Böller.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Vater (51) und Tochter (22) greifen Bochumer Polizisten an - ein Beamter wird leicht verletzt

Mysteriöse Fleischstückchen im Volkspark Rheinhausen gefunden - Polizei sucht Zeugen

Feuertragödie auf dem Campingplatz: Polizei findet stark verbrannte Leiche

-------------------------------------

Im Haus griff ein Bochumer (29) aus der Gruppe die Beamten an. Die Polizisten setzten Pfefferspray ein und brachten den Mann zu Boden.

Auch die anderen Beschuldigten waren während der polizeilichen Maßnahme unkooperativ und aggressiv. Damit weitere Straftaten verhindert werden konnten, nahmen die Beamten die Männer vorläufig fest.

Die Ermittlungen dauern an.

 
 

EURE FAVORITEN