Schwerer Verkehrsunfall in Bochum fordert ein zweites Todesopfer

Die beiden tödlich verunglückten Menschen hatten in dem Wagen links gesessen, die Frau aus Witten im Pkw rechts.
Die beiden tödlich verunglückten Menschen hatten in dem Wagen links gesessen, die Frau aus Witten im Pkw rechts.
Foto: Karsten John
Mittlerweile ist nach einem schweren Unfall, der bereits am vergangenen Dienstag in Bochum-Langendreer passiert ist, ein weiterer Unfallbeteiligter gestorben. Nach einer 77-jährigen Frau erlag nun auch ein 86-jähriger Autofahrer seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Bochum. Nach dem äußerst schweren Verkehrsunfall am vergangenen Dienstag in Langendreer ist ein weiterer Unfallbeteiligter seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Bereits am Unfalltag selbst war eine 77-jährige Frau, die Beifahrerin eines Pkw war, im Krankenhaus gestorben. Am vergangenen Freitag starb auch der 86-jährige Fahrer dieses Wagens. Die Ärzte auf der Intensivstation konnten das Leben des Bochumers nicht mehr retten.

Wie berichtet, war eine 46-jährige Wittenerin mit ihrem Cabrio auf der Hauptstraße aus bis heute nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Ihr Wagen prallte dort erst gegen ein Motorrad und dann gegen den Pkw der beiden jetzt verstorbenen Menschen. Der Motorradfahrer (60) aus Bochum schwebt bis heute in Lebensgefahr. Die Wittenerin war bei dem Unfall selbst schwer verletzt worden, aber nicht lebensgefährlich. (Redaktion)

 
 

EURE FAVORITEN