Schwarzfahrer schlägt Busfahrer ins Gesicht und randaliert

Ohne Ticket keine Fahrt: Das war einer sechsköpfigen Gruppe wohl nicht ganz klar.
Ohne Ticket keine Fahrt: Das war einer sechsköpfigen Gruppe wohl nicht ganz klar.
Foto: Lukas Schulze/dpa
Ein junger Schwarzfahrer hat einem Busfahrer mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Danach warf er eine Bierflasche gegen die Frontscheibe.

Bochum.. Ein Fahrgast ohne Fahrausweis hat einem Busfahrer (49) in Bochum-Werne mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ist dann geflüchtet. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Angriff bereits am vergangenen Dienstag, 11. Oktober.

Gegen 5.10 Uhr stieg eine sechsköpfige Gruppe an der Haltestelle am Werner Hellweg/Rüsingstraße in den Bus ein. Da keiner der beiden Frauen und vier Männer ein Ticket vorzeigen konnte, forderte der Busfahrer sie mehrmals auf, wieder auszusteigen. Daraufhin reagierte ein junger Mann sehr aggressiv und griff nach einem verbalen Wortgefecht den Fahrer tätlich an. Unmittelbar danach flüchtete die Gruppe nach draußen.

Täter rannte in unbekannte Richtung weg

Als der Bus anfuhr, kam der Täter aus einem Gebüsch zurückgelaufen und warf eine Bierflasche gegen die Busfrontscheibe, die dadurch beschädigt wurde. Daraufhin rannte der Mann – Alter: Mitte 20 – in unbekannte Richtung davon. Das Verkehrskommissariat bittet zur Bürozeit unter der Nummer 0234/909-5206 um Zeugenhinweise.

EURE FAVORITEN