Schul-Botschafterinnen in Griechenland

Langendreer.  Die Grundschule am Volkspark ist erstmals Comenius-Schule und nimmt von 2013 bis 2015 am EU-Förderprogramm teil.

Eine Woche lang reisten in der nun vierten Projektwoche vier Schülerinnen nach Griechenland und trafen sich dort mit anderen Kindern für das Projekt „Comenius: Together in Tune“. Erstmals konnten alle sieben Partnerschulen aus Griechenland, Deutschland, Spanien, Italien, Polen, Rumänien und der Türkei Kinder aus ihren Schulen schicken. Sie vertraten dort als Botschafterinnen der Schule. Mit mehr als 50 Gästen aus den verschiedenen Ländern der EU gingen die Kinder in Athen auf Entdeckungsreise.

Sie besuchten gemeinsam die Akropolis, staunten im Nationalmuseum über die erhaltenen Schätze, kauften im Plaka-Viertel Erinnerungsandenken an ihre Reise, stellten in Teamarbeit mit den anderen Kindern Olivenöl her und sahen auch die Wachablösung vor dem griechischen Parlament.

In der Schule hieß es jeden Morgen „Kalimera!“. In den Hofpausen spielten und tanzten die Kinder miteinander und erlebten, dass Freundschaft keine Grenzen kennt. Schnell lernten die Kinder sich auf englisch, griechisch, deutsch, türkisch, spanisch, polnisch, rumänisch und italienisch miteinander auszutauschen. So verbesserten sie in dieser Woche nicht nur ihre Englischkenntnisse, sondern lernten auch das griechische Alphabet kennen und mit neuen Medien via Skype oder What´s App mit den Lieben in der Heimat zu kommunizieren.

Viele europäische Freundschaften wurden in dieser abwechslungsreichen Woche geschlossen, die Erinnerungen an diese außergewöhnliche Zeit werden die Kinder ein Leben lang in ihren Herzen tragen.

Vom 16. bis 22. November reisen nun vier Schüler aus der Grundschule nach Polen. Sie lernen dort die Schule in Kattowitz kennen, arbeiten mit Kindern aus den anderen Partnerschulen im Musikprojekt „Europe: Together in Tune“ zusammen und lernen sich gegenseitig kennen. So wird u.a. ein Bergwerk und die Stadt Krakau besichtigt.

 
 

EURE FAVORITEN