Schilder abbauen

Leserbrief - Bürgernähe fehlt/Radwege im Bochumer Norden (26.9.)

Herr Spiller hat Recht, was die Radwegesituation im Norden angeht, keine Frage. In einem Punkt muss ich aber widersprechen: Auf der Hiltroper Straße gibt es keine Radwege mehr – aus baulichen Gründen: Die ehemaligen Radwege dort entsprechen nicht mehr heutigen Anforderungen an einen Radweg. Auch deshalb ist es sinnvoll, keine Markierungen dort zu erneuern. Was aber völlig neben der Spur ist, sind die unsäglichen Ergänzungsschilder „Radfahrer frei“ für die Gehwege, die erst kürzlich wieder dazu geführt haben, dass mich auf der Strecke stadtauswärts vier Autofahrer zusammengehupt haben und mir durch geöffnete Beifahrerfenster zugebrüllt haben, ich möge doch gefälligst den Radweg nutzen!

Den gibt es dort aus vielen guten Gründen nicht mehr. Ich würde es sehr begrüßen, wenn a) die Stadt diese zu Missverständnissen führenden Schilder schleunigst entfernen würde, und es b) in der Presse mehr Artikel zu solchen Situationen gäbe, die bei allen Verkehrsteilnehmern das Wissen um beiderseitige Probleme und damit den respektvolleren Umgang miteinander fördern würden.

Sabine Schiewer