Ruhr-Park: Modelabel aus Bochum eröffnet im Einkaufszentrum – warum es so besonders ist

Im Ruhr-Park Bochum wird bald ein neuer Store eröffnen.
Im Ruhr-Park Bochum wird bald ein neuer Store eröffnen.
Foto: imago images / biky

Der Ruhr-Park Bochum kann bald ein neues Geschäft begrüßen – mit einem Modelabel aus der eigenen Stadt. Doch die Sache hat eine wichtige Besonderheit: Willst du im neuen Store etwas kaufen, solltest du dir nicht allzu viel Zeit lassen.

Denn der „Barboza Concept Store“ wird sich nur für etwa zwei Monate im Ruhr-Park niederlassen. Vom 2. November bis zum 31. Dezember öffnet das Modelabel aus Bochum erstmals seine Türen für den Offlinehandel.

Ruhr-Park: Nachhaltiges Modelabel aus Bochum zieht für zwei Monate ein

In dieser Zeit kannst du dich persönlich von der nachhaltigen Kleidung aus Herbert Grönemeyers „Wahlheimat“ überzeugen.

Es wird der erste Schritt des Labels in den Offlinehandel. Bisher war „Barboza“ ein reiner Onlinehandel. Im Fokus der Gründer, ehemaliger Studenten aus Bochum, steht die Entwicklung und Produktion nachhaltiger „Activewear“, alternativ auch „Athleisure“ genannt.

Ziel: Kleidungsstücke, die in möglichst vielen verschiedenen Situationen tragbar ist

Tragbar sind die Stücke in vielen verschiedenen Situationen und zu unterschiedlichen Anlässen, im Alltag als auch beim Sport. Dadurch sollen unnötig überfüllte Kleiderschränke ein Ende haben und dem permanenten Kauf neuer Klamotten der Kampf angesagt werden.

Ein Großteil der Textilien wird laut Gründern in Mitgliedsländern der EU mit nachhaltigen Materialien, wie organischer Baumwolle oder Eukalyptus Fasern, hergestellt. Dadurch würden kurze Lieferwege und faire Arbeitsbedingungen sichergestellt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hagen: Unbekannter fährt Auto an – und hinterlässt diesen dreisten Zettel

AfD: Zuhörer zeigt Alice Weidel Kopf-Ab-Geste – dann rastet die Politikerin richtig aus

• Top-News des Tages:

Lena Meyer-Landrut: Foto aus dem Spa – ist sie hier etwa...?

ARD: Wegen irrer Thüringen-Wahl – DasErste trifft krasse Entscheidung! Fans empört „Dreist und respektlos“

-------------------------------------

Jeder Artikel mit QR-Code ausgestattet

Eine weitere Besonderheit von „Barboza“: Jeder Artikel ist mit einem QR-Code ausgestattet. Scannst du den Code mit deinem Smartphone ein, wirst du auf eine Website mit allen Informationen weitergeleitet. Auf dieser können zum Beispiel die Stoffauswahl und der Produktionsort eingesehen werden.

Boris Trzin sagt über Barboza: „In der heutigen Modewelt fühlt man sich schnell überfordert. Blitzschnell wechselnde Trends, Kleidung, die nach einigen Malen Benutzung entsorgt wird sowie aggressive Rabattaktionen zwingen den Konsumenten regelrecht dazu, sich ständig neu einzukleiden. Das ist Bekleidung, die im Grunde genommen gar nicht benötigt wird. Deshalb setzen wir auf Slow statt auf Fast Fashion.“

Finden kannst du den Concept Store ab Samstag neben dem Footlocker-Store auf der Fläche der ehemaligen Skechers-Filliale. (db)

 
 

EURE FAVORITEN