Ruhr Park Bochum: Kunde reagiert auf Maskenpflicht – „Witz mit Anlauf“

Der Bochumer Ruhrpark in Zahlen

Alles, was du über das drittgrößte Einkaufszentrum wissen musst.

Beschreibung anzeigen

Riesen-Ärger rund um den Ruhr Park Bochum!

Der Ruhr Park Bochum ist im ganzen Ruhrgebiet äußerst beliebt, die vielen Geschäfte unterm freien Himmel locken täglich zahlreiche Besucher und Kunden zum Shoppen und Flanieren ein. Und auch, wenn das Wetter wie aktuell nicht immer mitspielt, lassen sich die Menschen nicht davon abhalten, dort einzukaufen.

Doch jetzt gibt es harsche Kritik – und das wegen einer Anordnung des Ruhr Park Bochum, der wegen der Corona-Pandemie Sinn macht!

Ruhr Park Bochum: Kunde reagiert auf Maskenpflicht

Auf Facebook hat ein Kunde seiner Wut freien Lauf gelassen, als er ein Foto aus dem Ruhr Park Bochum gepostet hat. Was gezeigt wird: ein Teil der äußeren Absperrung, auf der klipp und klar steht, dass auf dem gesamten Gelände strikte Maskenpflicht herrscht. Andernfalls drohe dem Park und damit dem Kunden weitere Beschränkungen seitens des Ordnungsamts. Doch gerade DAS ärgert einen Kunden!

Unter dem Foto schreibt er: „Maskenpflicht im Ruhrpark Bochum – netter Versuch. Circa 30 Prozent der Leute tragen die Maske unter der Nase und circa 20 Prozent überhaupt nicht. Warum stellt man solche Regeln auf und kümmert sich nicht um die Einhaltung? Weder der Ruhr Park, noch die Stadt Bochum sind in Sachen „Einhaltung der Coronaregeln“ aktiv.“ Und weiter schreibt er: „Hätte heute jeder die angesetzte Strafe zahlen müssen, dann wäre der Tagesumsatz des Einkaufszentrums eingenommen worden. Ich bin nicht unbedingt ein Befürworter solch harter Regelungen, aber wenn es so festgelegt wird, dann soll es auch umgesetzt werden. So wie es dort läuft, ist es ein Witz mit Anlauf.“

------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einowhnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

------------------------

Kritik führt zu Grundsatzdiskussion über Masken

Puh, harter Tobak! Werden „nur“ strenge Regeln ausgerufen, diese aber in der Umsetzung kaum oder sogar überhaupt nicht kontrolliert, geschweige denn bei Verstoß geahndet? Tatsächlich sorgt dieser Beitrag für eine rege Diskussion. Sowohl Befürwörter als auch Gegner einer strengen Regelauslegung melden sich in der Gruppe.

------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Corona in NRW: Historische Neuerung bei Kölner Karneval ++ Münster sagt Weihnachtsmärkte ab ++

++ NRW: Nächster Corona-Aufreger beim Ndrangheta-Prozess: Ein Anruf beim Staatsanwalt und plötzlich laufen die Anwälte Sturm ++

++ NRW: Polizei hält Mercedes an – hinter dem Rücksitz machen sie diese gefährliche Entdeckung ++

------------------------

Hier eine Auswahl einiger Kommentare BEIDER Meinungslager:

  • „Das ist uns vor einer Woche auch aufgefallen, als wir dort waren. Und es sind nicht mal unbedingt die jungen Leuten, die sich nicht daran halten, sondern die älteren Herrschaften, die wir schützen sollen, weil sie zur Risikogruppe gehören.“
  • „Amen.“
  • „Also, ich war gegen 18.30 Uhr dort und habe eventuell eine Handvoll gesehen, die ihre Maske unter dem Kinn hatten, davon hatte eine eine Kippe an, einer verputzte eine Currywurst.“
  • „Wir waren vorhin im Ruhr Park und ich kann das Empfinden gar nicht nachvollziehen. Bis auf die Menschen die gegessen/getrunken haben, habe ich nur einen Mann ohne Maske gesehen.“
  • „Ich habe eine Befreiung vom Arzt und werde ganz oft ganz frech angesprochen, von irgendwelchen Leuten. Ganz ehrlich, dann reagiere ich auch genervt. Warum kann man nicht freundlich fragen, wenn man was wissen will? Ich zeige die Befreiung, wenn mich Personal im Supermarkt oder das Ordnungsamt fragt, aber ich finde nicht, dass ich jedem, der mich dumm anquatscht, Rechenschaft schuldig bin. Seit die Zahlen wieder hoch sind, drehen viele durch und haben ihre Erziehung vergessen.“

Der Ruhr Park Bochum selbst hat sich diesbezüglich übrigens noch nicht geäußert.

------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Corona in Österreich: Post kauft jede Menge dreilagiges Klopapier – irre, was dann damit passiert ++

++ „Das perfekte Dinner“ (Vox): Gastgeber serviert Suppe – sein Konkurrent kann nur noch an eines denken ++

------------------------

Bleibt also nur zu hoffen, dass genug Vernunft bei den Kunden vorhanden ist, um sich und andere vor einer möglichen Infektion zu schützen – und so der Ruhr Park weiterhin geöffnet bleibt und nicht einem erneuten Lockdown zum Opfer fällt. (mg)

Erst vor wenigen Tagen hat der Ruhr Park die Reißleine gezogen und mit ernsthaften Konsequenzen gedroht, was nicht bei allen Besuchern gut angekommen ist. Ein Besucher hatte daraufhin auf Facebook sogar angekündigt, den Ruhr Park nie wieder zu besuchen. Hier erfährst du mehr!

 
 

EURE FAVORITEN