Bochum

Ristorante „Amalfi“ in Bochum: Deswegen macht die Pizzeria jetzt dicht

Pizzabäcker Sergio Naclerio geht in Rente.
Pizzabäcker Sergio Naclerio geht in Rente.
Foto: Ingo Otto / Funke Foto Services

Bochum. „Ich bin der erste Pizzabäcker Bochums!“: Das soll der italienische Pizzabäcker Sergio Naclerio oft gesagt haben. Jetzt ist seine Kult-Pizzeria im Gerberviertel geschlossen. Der Grund: Nach 50 Jahren hinter dem Pizza-Ofen ist Schluss. Naclerio geht in Rente.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Alcacer führt den BVB gegen Eintracht Frankfurt zum Sieg

Foto-Fake: Mit diesem Bild wollte eine Kunstuni für Vielfalt werben – doch das ging nach hinten los

• Top-News des Tages:

Prosper Haniel in Bottrop: Die letzte Zeche schließt den Regelbetrieb – „Das heißt jedoch nicht, dass das Bergwerk keine Kohle mehr fördert“

Nach Gewalt-Eskalation in Essener Shisha-Bar: So geht es der verletzten Polizistin jetzt

-------------------------------------

Wie die WAZ berichtet waren seine Pizzen so beliebt, sein Ristorante wurde sogar im Londoner Gastro-Führer unter den 1700 besten „Pizza-Places“ auf der ganzen weiten Welt gelistet. Manchmal soll die Pizza auch in Herzform ausgeliefert worden sein.

Wir sagen auch Ciao, Amalfi! Die komplette Geschichte über den Pizza-König liest du bei der WAZ. (js)

 
 

EURE FAVORITEN