Herne

Steuerhaus weggerissen! Schiff kollidiert mit Herner Eisenbahnbrücke

Wie es zu dem Unfall auf dem Rhein-Herne-Kanal gekommen ist, ist noch unklar.
Wie es zu dem Unfall auf dem Rhein-Herne-Kanal gekommen ist, ist noch unklar.
Foto: Polizei Duisburg

Herne. Zu einem krassen Zusammenstoß von Schiff und Brücke ist es am Montagabend in Herne gekommen. Der Unfall hat viele Trümmerteile hinterlassen.

Auf dem Rhein-Herne-Kanal ist das Steuerhaus eines unbeladenen Tankmotorschiffes vor die Wanne-Herner-Eisenbahnbrücke gestoßen. Und hat einen riesigen Schaden angerichtet.

• Mehr Themen:

Essen: Illegales Oldtimer-Geschäft auf der Rüttenscheider Straße: Durch diesen dummen Fehler fällt der Betrug auf

Frau bekommt nach OP aus Versehen Formaldehyd verabreicht – und stirbt qualvoll

• Top-News des Tages:

Vater von Todesfahrer: „Er muss Höllenqualen gehabt haben“

Dortmund: Männergruppe verfolgt Frau (19) in der Nacht - dann wird es sehr gefährlich

Der Kapitän (60) verletzte sich und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Außerdem wurde das Dach des Steuerhauses so dermaßen in Mitleidenschaft gezogen, dass die Schadenshöhe bei 100.000 Euro liegt.

Die Brücke musste nach dem Unfall allerdings nicht gesperrt werden. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um der Unfallursache auf den Grund zu gehen. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen