Bochum

Polizei Bochum erwischt Radfahrer mit 3,7 Promille - doch den zweifelhaften Promille-Rekord hält ein anderer Mann

Die Bochumer Polizei brachte einen völlig betrunken Radfahrer ins Krankenhaus.
Die Bochumer Polizei brachte einen völlig betrunken Radfahrer ins Krankenhaus.
Foto: dpa

Bochum. „Er konnte nicht einmal mehr seinen Namen aussprechen“, sagte ein Bochumer Polizeisprecher. Die Rede ist von einem Radfahrer (34), der nach Zeugenberichten am Dienstagnachmittag in Schlangenlinien durch Altenbochum fuhr.

Der 34-Jährige soll gegen 15:15 Uhr einer Passantin auf der Straße Bruchspitze ausgewichen, gegen ein geparktes Auto gekracht und anschließend gestürzt sein. Als die Polizei eintraf, stellten die Beamten fest, dass der Bochumer sturzbetrunken war und sich überhaupt nicht mehr artikulieren konnte.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Auf der A40 bei Bochum: Auto steht in Flammen - darum gab es eine heftige Stichflamme

Kältekeule in Anmarsch auf Essen, Duisburg, Bochum und Co.: Deutscher Wetterdienst warnt vor frostigen Temperaturen von bis -10 Grad

• Top-News des Tages:

Mülheimer (79) wurde monatelang vermisst: Jetzt hat die Polizei seinen Schädel gefunden

Von wegen harmlos! Warum dieses Urlaubsfoto seit Monaten für Aufmerksamkeit sorgt

-------------------------------------

Bochumer hatte 3,7 Promille

Daraufhin wurde der leichtverletzte Mann ins Krankenhaus gebracht. Erst dort gelang es den Beamten, seine Personalien festzustellen und einen Atemalkoholtest durchzuführen. Das Ergebnis bestätigte den Gesamteindruck. Der verunfallte Radfahrer hatte sagenhafte 3,7 Promille im Blut.

Damit schaffte er es nach Angaben der Polizei in die inoffizielle Präsidiums-Top-Ten der betrunkensten Bochumer, die in den letzten acht Jahren den Straßenverkehr gefährdet hatten.

Rekord liegt bei 4,9 Promille

Nur wenige Bochumer hätten den Radfahrer in den letzten Jahren übertroffen. Die meisten mit etwa vier Promille. Den Rekord stellte ein Mann am 11. Juni 2010 an der U-Bahn-Station Bochum-Rathaus auf.

Der stürzte damals mit 4,9 Promille im Blut die Treppe hinunter. Als Polizisten den völlig betrunkenen Mann kontrollierten, stellten sie fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag - wegen Trunkenheits am Steuer. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen