Recklinghausen

Psychologe erklärt: Darum sprechen deine Freunde plötzlich fließend Fremdsprachen, wenn sie betrunken sind

Plötzlicher Sprachprofi: Viele Menschen sprechen plötzlich fließend Fremdsprachen, wenn sie betrunken sind, was im nüchternen Zustand vielleicht gar nicht der Fall war. Wir wollten von einem Psychologen wissen, warum das so ist.
Plötzlicher Sprachprofi: Viele Menschen sprechen plötzlich fließend Fremdsprachen, wenn sie betrunken sind, was im nüchternen Zustand vielleicht gar nicht der Fall war. Wir wollten von einem Psychologen wissen, warum das so ist.
Foto: Daniel Naupold / dpa
  • Ist dir mal aufgefallen, dass manche Menschen plötzlich fließend Fremdsprachen sprechen, wenn sie betrunken sind?
  • Wir haben einen Psychologen gefragt, was der Grund dafür ist

Recklinghausen. Du kennst das. Du bist mit Freunden unterwegs und es gibt ordentlich Bier und vielleicht auch den einen oder anderen Schnaps. Die Stimmung ist gut, alle haben Spaß und plötzlich fängt einer aus der Gruppe an, fließend Englisch zu reden. Und das passiert sogar auch bei Freunden, die vielleicht normalerweise gar nicht so gut Englisch sprechen.

Aber warum ist das so? Wir wollten genau das wissen und haben deshalb mal mit Diplom-Psychologe Sebastian Bartoschek gesprochen. Er sagt: „Ich kenne das aus meinem direkten Umfeld. Wenn wir in Irish Pubs unterwegs sind, habe ich einen Freund, bei dem genau das der Fall ist.“

-------------------------------------

• Weitere Themen:

Warum der Gerichtssaal beim Prozess gegen Marcel H. zur Festung wird

Unfall auf der A40 zwischen Bochum und Essen - Dicker Stau im Berufsverkehr

Seit Montag fehlt von ihnen jede Spur - zwei Geschwister aus Herne vermisst

-------------------------------------

Laut Bartoschek spielt an der Stelle das Schamgefühl eine große Rolle, das durch den Alkohol stark gemindert wird. Alkohol bewirkt, dass man eher intuitive Entscheidungen trifft, die nicht so intensiv überlegt werden wie es im nüchternen Zustand der Fall wäre.

„Alkohol ist ja dafür bekannt, Hemmschwellen zu senken und Selbstvertrauen zu stärken. An der Stelle stößt man auf eine der wenigen positiven Eigenschaften von Alkohol.“

Das Problem beginnt im Kopf

Wie so häufig beginnt das Problem also in unserem Kopf. Aus Sorge, Fehler zu machen, kommen uns Fremdsprachen im nüchternen Zustand also schwieriger über die Lippen als wenn wir Alkohol getrunken haben.

Fehler können bei Fremdsprachen natürlich auch passieren, wenn dein Kumpel betrunken ist. Sie sind ihm nur einfach egal.

 
 

EURE FAVORITEN