Programm fürs Zeltfestival Ruhr am Kemnader See steht

Die Band Revolverheld mit Sänger Johannes Strate spielt am 23. und 28. August am Kemnader See.
Die Band Revolverheld mit Sänger Johannes Strate spielt am 23. und 28. August am Kemnader See.
Foto: dpa
Revolverheld, Kraftklub, Anastacia und Farin Urlaub sind die Stars beim Musikfest mit Gastro-Meile am Kemnader See. 140.000 Besucher werden erwartet.

Bochum.. Das Triumvirat übt sich in bewährter Zurückhaltung. Nein, man sei nicht auf der Jagd nach Rekorden. Ja, man setze weiterhin vor allem auf den Wohlfühlfaktor, so eine Art „Sansibar in Heveney“, beteuern die Veranstalter Heri Reipöler, Lukas Rüger und Björn Gralla – und sind doch gewiss, für ihr Zeltfestival Ruhr einmal mehr „das beste Programm aller Zeiten“ zusammengestellt zu haben.

Mit aktuell 36 Gastspielen ist das Paket für die achte Auflage des See-Festes weitgehend geschnürt. In dieser Woche, so heißt es, könnten noch „ein bis zwei Namen“ folgen. Das Gros der Künstler für den Spätsommer indes steht fest und soll gewährleisten, dass erneut mindestens die 140 000 Besucher erreicht werden, die im Vorjahr (trotz des miesen Wetters) gezählt wurden.

So nachhaltig die illustre Gastro-Meile und der szenige Kunsthandwerkermarkt eigene Farbtupfer setzen: Es waren und sind vor allem die Live-Events, die die Erfolgsgeschichte des Zeltfestivals prägen. Längst sind die stimmungsvollen, mitunter schweißtreibenden Partys unter Planen weit über das Ruhrgebiet hinaus bekannt.

Von Steve Hackett bis Ian Anderson

Auch in der internationalen Pop- und Rockszene hat Kemnade einen hervorragenden Klang. Anders, weiß Programmmacher Björn Gralla, wäre es kaum denkbar, Topstars wie Anastacia (zum Auftakt am 21. August), Rea Garvey, Revolverheld, Kraftklub, Ärzte-Sänger Farin Urlaub oder die 70er-Jahre-Heroen Steve Hackett (Genesis) und Ian Anderson (Jethro Tull) für Auftritte beim ZFR zu gewinnen.

Das „nur“ 5000 Personen fassende Sparkassenzelt ist für diese Liga gemeinhin eine Nummer zu klein. Da zählen beste Beziehungen, ein guter Ruf und eine fast familiäre Atmosphäre.

Heimspiele für Pam Falcon sowie Goosen und Malmsheimer

Die Fans goutieren die rock- und popmusikalische Prominenz, die sich an den aktuellen Charts (Mark Forster, The Script, Johannes Oerding, Clueso) ebenso festmacht wie an mehr (Hackett, Anderson) oder weniger (UB 40, Laith Al Deen) seligen Hitparaden-Dekaden.

Die ZFR-Premiere der Classic Band aus der Zeche und das erneute Heimspiel von Pam Falcon sind lokale Highlights. Neben der Musik hat sich ein gleichfalls erstklassiger Comedy-Reigen etabliert, diesmal u.a. mit Wilfried Schmickler, Luke Mockridge und den Wiederholungstätern Gerburg Jahnke, Jochen Malmsheimer und Frank Goosen.

Familien schätzen und lieben derweil das Wochenend-Kinderprogramm u.a. mit Pippi Langstrumpf, Findus, Volker Rosin und der Sesamstraße und den Drei ???-Kids.

Nein, das Schneller-Höher-Weiter-Prinzip haben sie sich nie zu Eigen gemacht. Wenn die Rekordmarke aus dem Vorjahr am ersten September-Wochenende fallen sollte, hätten die drei See-Männer aber nichts dagegen...

Karten gibt es u.a. im WAZ-Ticket-Shop, Huestraße 14-19. www.zeltfestivalruhr.de.

EURE FAVORITEN