Bochum

Polizist schießt in der Bochumer Innenstadt auf Messer-Angreifer

Mit diesem Messer ging der Mann auf die Polizisten los.
Mit diesem Messer ging der Mann auf die Polizisten los.
Foto: KDF-TV
Was wir bereits wissen
  • Mann stahl am späten Montagabend ein Messer in einem Bochumer Café
  • Dann flüchtete er und bedrohte Passanten mit dem Messer
  • An der Castroper Straße ging er auch auf Polizisten los
  • Einer der Beamten schoss ihm ins Bein

Bochum. Ein Bochumer Polizist schoss in der Nacht zu Dienstag auf einen Messer-Angreifer. Zuvor soll der Mann mit erhobenen Messer auf Polizisten losgegangen sein.

Kuchenmesser in Café gestohlen

Montagabend, Bochumer City: Kurz vor 23 Uhr betrat ein Mann ein Café. Er verhielt sich merkwürdig, schnappte sich ein langes Kuchenmesser und flüchtete dann.

Die alarmierte Polizei begann sofort eine Fahndung in der Umgebung. Zeugen sahen den Mann mit dem Messer schließlich auf der Castroper Straße. Dort soll er Menschen bedroht haben.

Die Polizisten näherten sich ihm zunächst aus sicherer Entfernung und forderten ihn auf, die Waffe fallen zu lassen. Laut Polizei passierte jedoch das Gegenteil. Der Mann ging mit erhobenem Messer auf die Beamten los.

Da schoss einer der Polizisten dem Mann ins Bein.

Er wird nun im Krankenhaus behandelt.

Mehr aus Bochum:

Bochum: Frau hatte 6000 Euro in Koffer dabei - und wurde im ICE beklaut

(mto)