Herne

So sucht die Polizei nach dem mutmaßlichem Kindermörder Marcel H. (19)

Auch im Waldstück an der Wiedehopfstraße sucht die Polizei am Dienstag nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marcel Heße.
Auch im Waldstück an der Wiedehopfstraße sucht die Polizei am Dienstag nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marcel Heße.
Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Funke Services

Herne. Nach dem schrecklichen Mord an einem Neunjährigen in Herne fahndet die Polizei im ganzen Ruhrgebiet mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Kindermörder Marcel H. (19).

Hubschrauber sind im Einsatz, ebenso „viele Kräfte“ der Bereitschaftspolizei, sagt ein Polizeisprecher. Es gebe bislang viele Hinweise aus der Bevölkerung, aber noch keine heiße Spur.

An der Herner Wiedehopfstraße an der Grenze zu Gelsenkirchen durchkämmten die Einsatzkräfte am Dienstag auch ein Waldstück.

Marcel H. ist weiterhin auf der Flucht. Wenn du ihn siehst, wähle bitte den Notruf. Heße ist Kampfsportler und gilt als gefährlich.

So sieht er aus:

  • 1,75 m groß
  • sehr schlanke Statur- Brillenträger, kurze blonde Haare
  • vermutlich ist er mit einer Tarnhose und -weste bekleidet

(lin)

Weitere Nachrichten:

Schreckliche Gewalttat: Kind (9) in Herner Keller erstochen - Polizei jagt Kampfsportler Marcel Heße (19) im Ruhrgebiet

Kampfsportler, vielleicht bewaffnet: Was du tun musst, wenn du Marcel Heße siehst

Mutmaßlicher Kindermörder von Herne (19) auf der Flucht – er deutete weiteren Mord an

Furchtbare Gewalttat in Herne: Bilder der Ereignisse

Marcel Heße (19) veröffentlichte Video im Darknet - so erfuhr die Polizei von der abscheulichen Tat

Krankes Selfie nach der Tat: Der grausige Chat des mutmaßlichen Kindermörders

„Sie rief immer wieder 'Mein Junge, mein Junge'“ - geschockte Nachbarin schildert Tatnacht von Herne

 
 

EURE FAVORITEN