Bochum

Darum gab es in Bochum, Herne und Witten am Montag eine Großkontrolle der Polizei

Die Polizei Bochum hat sich am Montag in Bochum, Herne und Witten an einem grenzüberschreitenden Fahndungs- und Kontrolleinsatz beteiligt. (Symbolbild)
Die Polizei Bochum hat sich am Montag in Bochum, Herne und Witten an einem grenzüberschreitenden Fahndungs- und Kontrolleinsatz beteiligt. (Symbolbild)
Foto: imago

Bochum. Die Polizei Bochum hat sich am Montag in Bochum, Herne und Witten an einem grenzüberschreitenden Fahndungs- und Kontrolleinsatz beteiligt. Das berichtet die Polizei in einer aktuellen Mitteilung.

Der Einsatz resultiert aus der Ende Oktober 2016 in Kraft getretenen „Aachener Erklärung“, deren Ziel die Bekämpfung der Eigentumskriminalität ist. Dabei geht es laut Polizei vor allen Dingen um organisierte mobile Banden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wir suchen den besten Biergarten in Gelsenkirchen - Stimme jetzt für deinen Favoriten ab

Vor FC Schalke 04 gegen Eintracht Frankfurt: Gästefans zwingen Zug zu Not-Stopp und begrabschen Bahnmitarbeiterin

• Top-News des Tages:

Fünf Wasserbüffel blockieren A3 bei Leverkusen – Autofahrer standen stundenlang im Stau

Riesige Spinne bei Aldi-Nord in Bochum: Tier endlich gefunden

-------------------------------------

Mit der Erklärung haben die Minister Belgiens, der Niederlande und der Bundesrepublik Deutschland sowie der Länder Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz unter anderem einen verbesserten Informationsaustausch, engere Zusammenarbeit bei Ermittlungsverfahren und gemeinsame Kontrollen beschlossen.

Seit dem Montagvormittag gab es deshalb mobile und stationäre Kontrollen - unter anderem in der Nähe der Autobahnabfahrten in Bochum, Herne und Witten.

Fahndungsdruck soll erhöht werden

Damit will die Polizei Erkenntnisse zu Straftaten gewinnen und den Fahndungs- und Kontrolldruck erhöhen, um potenzielle Täter zu verunsichern. Ziel ist aber auch, das konsequente Verfolgen von Verkehrsverstößen.

Dazu sind Polizisten aus mehreren Direktionen im Einsatz. Unter anderem Kriminalpolizei, Verkehrsdienst und Bereitschaftspolizei. Durch diese Bündelung soll eine möglichst große Wirkung erzielt werden. Die Kontrollen sollen bis in die Abendstunden andauern. (jp)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen