Bochum

Panne bei NINA? Warn-App informierte erst um 9 Uhr über Brand im Bergmannsheil

Foto: Screenshot/lin

Bochum. Hat die Katastrophen-Warn-App "NINA" zu spät vor dem Brand im Bochumer Krankenhaus "Bergmannsheil" gewarnt? Erst um 9:08 Uhr ging eine Warnung raus. Die Feuerwehr wusste aber schon um 2:35 Uhr von dem Brand.

"Wir wollten zuerst über Presse und Radio warnen", sagt Kurt Chlench von der Bochumer Feuerwehr. "Und dann mussten natürlich den Einsatz am Bergmannsheil organisieren."

"Brauchten die Leute für andere Aufgaben"

Alle Mitarbeiter, die für "NINA" zuständig sind, seien in der Einsatzleitung gewesen, sagt Chlench. "Wir brauchten die Leute für andere Aufgaben." Deshalb sei die Mitteilung über "NINA" erst gegen neun Uhr rausgegangen.

"Wir haben uns erst spät für den Einsatz von "NINA" entschieden, sagt Clench." Ziel sei aber nicht mehr die Warnung der Bürger gewesen.

Es bestand wohl keine Gefahr

"Wir haben die App genutzt, um zu informieren, statt zu warnen." Gefahr habe für Menschen außerhalb der Klinik auch nie bestanden.

Weiteres zum Thema:

Der Großbrand im „Bergmannsheil“ - Feuerwehrmann sah furchtbare Szenen: „Menschen standen am Fenster, hinter ihnen Flammen“

Großbrand in der Uniklinik Bergmannsheil - Das müssen Bochumer jetzt wissen

Löschwasser flutet Großküche im Erdgeschoss - Gebäude des Bergmannsheil vorerst unbewohnbar

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen