Bochum

Paluma - was steckt hinter Bochums erstem Elektro-Festival?

Paluma - Mal schauen was das erste Bochumer Elektro-Festival so bringt.
Paluma - Mal schauen was das erste Bochumer Elektro-Festival so bringt.
Foto: M&M Event UG
  • Schon wieder irgendein neues Festival?
  • Wir haben nachgehorcht, was uns bei Bochums erstem Elektro-Festival erwartet

Bochum. Plötzlich ist es bei Facebook aufgetaucht. Alle haben zugesagt, aber keiner weiß, wozu.

Der Banner Paluma knallte einem in pfirsich-lila Farben entgegen und verkündet verheißungsvoll: Music Festival/ 20. Mai 2017/ Westpark Bochum an der Jahrhunderthalle.

Hol dir jetzt alle News - derwesten.de/live

Mehr Infos gab es erst mal nicht. Erst Ende Oktober war klar: Hier soll dich Elektro zum Ausrasten bringen.

Mitte November gibt schon um die 1000 Interessenten und wurde fast 1.500 Mal geteilt.

Was und wer steckt dahiner?

Wir haben einfach mal den Veranstalter Ruhrpol angerufen. Der Geschäftsführer Max Sollmann hat uns dann ein bisschen mehr verraten:

„Auf jeden Fall kein EDM, eher Richtung Future-House“

Neben den Sets internationaler DJs soll es auch Live-Musik, einen Chillout-Bereich und einige Food-Stände geben.

Und auf die kannst du dich besonders freuen. Denn Ruhrpol organisiert sonst auch Food Lovers Streetfood Märkte im Pott.

Das Festival startet am frühen Mittag und geht bis Mitternacht.

Es bleibt aufregend

Gerade kannst du auf der Paluma-Facebook-Seite abstimmen, wer dein Lieblings-DJ ist. Ob dein Favorit dann auch gebucht wird, bleibt abzuwarten.

Mehr Infos wird es wahrscheinlich Ende Dezember oder Anfang Januar geben.

Auch musikalisch:

Warum du in Essen so selten Live-Musik hören kannst (obwohl du voll Bock drauf hättest)

Du stehst auf Techno und Industrieflair? Dann darfst du diese Party in Essen auf keinen Fall verpassen

Gratis-Sekt und Beach Party: Ja, ich war früher im Delta und ich fand's cool

 
 

EURE FAVORITEN