Ins Hannibal-Center ziehen neue Mieter

Zimmermann Jören Storks und Bauherr Dr. Gerhard Uhle stoßen beim Richtfest an.
Zimmermann Jören Storks und Bauherr Dr. Gerhard Uhle stoßen beim Richtfest an.
Foto: WAZ FotoPool
Der Komplex wird erweitert um neue Firmen und Serviceanbieter. Auch Aktion für die Bochumer Tierhilfe ist geplant.

Hofstede..  Der Hannibal-Komplex vergrößert sich weiter. Das Poco-Lager an der Dorstener Straße bekommt neue Nachbarn an der Stadtgrenze. Seit Mai laufen die Arbeiten für die Errichtung einer zweigeschossigen und ca. 3500 Quadratmeter großen Gewerbehalle. Die Fertigstellung der Gesamtfläche ist für Frühjahr 2014 avisiert, Teilflächen werden bereits Ende 2013 an die Mieter übergeben.

In die Errichtung dieser Gewerbehalle investiert die Firma Modbau, ein Unternehmen der Euco-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Bochum, eine Summe von rund vier Millionen Euro. Die Modbau hat im Jahr 2008 dort schon das Poco-Zentrallager mit rund 8000 Quadratmetern errichtet.

Die Euco-Unternehmensgruppe ist u. a. Vermieter des Hannibal Centers und des Prater Centers. Die Firma Carglass wird ein modernes Servicecenter im Erdgeschoss mit rund 650 Quadratmetern eröffnen, im rückwärtigen Teil mit rund 780 Quadratmetern bezieht nach Fertigstellung die Firma PD-Technik, ein Unternehmen für modernen Innenausbau (System- und Glastrennwände, Decken/Akustik, Trocken- und Innenausbau) ihr neues Domizil. Im 1. Obergeschoss entsteht auf rund 1600 Quadratmetern ein Fitnesscenter der Düsseldorfer Fitklusiv-Kette mit einem eigenen Saunabereich.

Dauerhafte „Futterkrippe“ für die Tierhilfe

Derweil sammelt die Firma Real auf dem Hannibal-Center wieder Spenden für die Tierhilfe Bochum. Dieser Verein hat dauerhaft eine „Futterkrippe“ dort aufgestellt, die die Kunden bestücken können.

Am 27./28. September wird überdies eine Extra-Spendenaktion gemacht. Geschäftsleiter Mario Wendt, der selbst Haustiere hat, will damit die Arbeit von Gisela Ocker von der Tierhilfe unterstützen. Dabei werden an den beiden Tagen Sachspenden gesammelt, die die weltweit führende Firma für Tierfutter am Ende aufstocken wird. Das Riemker Warenhaus wiederum will die Summe der Geldspenden verdoppelt.

 
 

EURE FAVORITEN