Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Festival-Bilanz

„Nicht zu glauben, was hier bei Bochum Total abgeht!“

09.07.2012 | 06:00 Uhr
Das war wieder ein Spaß: Bochum Total 2012 begeisterte die Massen.Foto: Ingo Otto

Bochum.   Am Sonntag, 8. Juli, dem vierten Festivaltag von Bochum Total 2012, zogen die Macher für die 27. Ausgabe des Musikfestivals eine zufriedenstellende Bilanz: Mehr als eine halbe Million Menschen hatten die Konzerte besucht.

Video
Knapp 500.000 Besucher, fast durchgehend gutes Wetter, das war Bochum Total 2012.

Bochum Total – alles wie immer. Brechend voll, die Innenstadt. Ambitionierte Konzerte, voll aufgedrehte Verstärker. Crowd-Surfer und Festival-Bummler, Kneipenkonzerte und Kleinkunst. Eine Lesebühne, Imbiss-, Getränke- und Krimskrams-Stände. Weit mehr als eine halbe Million Besucher. Die 27. Auflage des kultigen Festivals erschien kaum überraschend, ähnlich gestrickt und ähnlich frequentiert wie jedes Mal. Jedenfalls kam uns Bochumern das so vor.

Auswärtigen Besuchern, die die wundersame „Totalisierung“ einer großstädtischen Innenstadt zum ersten Mal erlebten, sind da anderer Ansicht: „Wir hatten im Umfeld der Bands viele Kreative, Künstler, Agenten und PR-Leute aus Süddeutschland zu Gast, die vorher noch nie hier waren. Von denen haben manche schlichtweg nicht geglaubt, was hier abgeht“, sagt Festivalsprecher Björn Büttner.

Gemeint ist: Die Musik. Die Menschenmassen. Die relaxte Atmosphäre. Und dass dieses ganze, große Bochum-Total-Musik-und-mehr-Paket auch noch bei freiem Eintritt funktioniert. „Die Bilanz ist bis Sonntagmittag absolut zufriedenstellend ausgefallen“, sagt Büttner.

Regenwahrscheinlichkeiten

Bei einer vorausberechneten Regenwahrscheinlichkeit von 70 bis 80 % hatten die Macher – und das Publikum – am Ende noch Glück mit dem Wetter. Bochum Total 2012 kann als durchwachsen durchgehen, zwar mal von Regen übergossen, aber letztlich mit Tendenz zu Sonnenschein: Am wechselhaften Abschlusssonntag hatte sich der Bindfadenregen pünktlich zum Start um 17 Uhr verzogen, so dass zunächst unter blauem Himmel und dicken Sommerwolken auf der 1Live Bühne „Susanne Blech“ in die Saiten, äh Tasten hauen konnten. Bekanntlich ist ja neben einem gewissen Kunstaspekt absolut tanzbarer Synthie-Elektropop das Markenzeichen dieser Band.

Video
Die H-Blockx sind wieder da, gut gelaunt bei Bochum-Total. Warum Fernsehen mehr wie eine "MP3" sein sollte verraten Sie in unserem Blitzinterview.

Als ein „schönes Element“ bezeichnet Björn Büttner die Wortschatz-Bühne, die sich auf der Viktoriastraße auch in diesem Jahr um die Vermittlung des gesprochenen Wortes bemühte – ein Ansatz übrigens, der schon beim allerersten Bochum Total anno 1986 eine gewisse Rolle spielte. Damals ging es darum, die als „tot“ empfundene Innenstadt künstlerisch-musikalisch-literarisch zu beatmen. Lesegäste wie Juckel Henke, Frank Goosen, Klaus Märkert oder Frau BO-DE setzten diese Absicht der ersten Stunden in diesem Jahr mit ihren Beiträgen um. Das kam an: „Die Leute lassen sich wirklich auf die Verweilsituation vor der Lesebühne ein“, hat Büttner festgestellt.

Bis nachmittags wird aufgeräumt

Heute, am Montag, ist BO-Total 2012 schon wieder Geschichte, noch in der Nacht hatte der Abbau des Festivals begonnen, bis zum späten Nachmittag soll die Innenstadt wieder (auf)geräumt sein. Und dann ist alles wie immer. Bis zum nächsten Jahr!

Bands bei Bochum Total
Fans bei Bochum Total

Jürgen Boebers-Süßmann


Kommentare
10.07.2012
00:11
„Nicht zu glauben, was hier bei Bochum Total abgeht!“
von Hugo60 | #1

Und kein einziger Toter!

Aus dem Ressort
Bochum-Slogans gesucht - "mitten im Pott, mitten im Leben"
Marke Bochum
Bochum sucht einen neuen Werbeslogan: Die WAZ-Leser haben dazu einige Ideen. Von der Begegnungs- und Bildungs-Stadt bis zum Wohlfühl-Gebiet. Die Stadt zeigt alles oder zeigt es doch allen? Oder ist sie "Mitten im Pott, zukunftsweisend und flott"? Mit welchem Spruch würden Sie für Bochum werben?
Ruhestörungen halten die Polizei Bochum nachts auf Trab
Bilanz
Nichts anderes beschäftigt die Polizei zwischen 22 und 6 Uhr so sehr wie Ruhestörungen.Vor allem in den Wochenend-Nächten müssen die Beamten verbotenen Lärm abstellen. Allein im vorigen Jahr gab es im Bochumer Polizeibezirk 9400 Einsätze wegen Ruhestörung.
Begeisterung beim Japan-Tag
Japan-Tag
Der Japan-Tag im Landessprachlichen Institut findet große Resonanz. Besucher informieren sich über Kimonos, Kalligrafie oder Kampfkunst.
Freibäder öffnen bei schönem Wetter täglich
Freibadsaison
Eigentlich werden die Freibäder an einigen Tagen in der Woche haushaltsbedingt geschlossen. In den Sommerferien aber muss das nicht so sein. Die Stadt entscheidet kurzfristig, je nach Wettervorhersage, ob in den Ferien die Schließungstage entfallen.
Spontane Abend-Demos gegen Israels Nahost-Politik im Revier
Facebook-Aufruf
Während es in Essen am Freitagabend ruhig blieb, begleitete die Polizei in Gelsenkirchen mit großem Aufgebot eine Demo gegen Israels Nahost-Politik durch die City. 200 Menschen waren wie am Vortag in Essen einem Aufruf über Facebook gefolgt. Weitere Spontan-Demos gab es auch in Bochum und Gladbeck.
Umfrage
Mittlerweile sind einige Tage verstrichen nach dem schweren Sturm an Pfingstmontag. Trauen Sie sich wieder in nicht mehr gesperrte Wälder und Parks oder auf die geöffneten Friedhöfe?

Mittlerweile sind einige Tage verstrichen nach dem schweren Sturm an Pfingstmontag. Trauen Sie sich wieder in nicht mehr gesperrte Wälder und Parks oder auf die geöffneten Friedhöfe?

 
Fotos und Videos
Tausende feiern im Bermuda Dreieck
Bildgalerie
Fußball Weltmeisterschaft
Kreativworkshop
Bildgalerie
WM-Basteln
Fußball-Ferienschule
Bildgalerie
WAZ Aktion