Neues Uni-Gebäude in der Bochumer Innenstadt eröffnet

Jürgen Stahl
Der Rektor der Ruhruniversität, Elmar Weiler, weihte das „Blue Square“-Unigebäude in der Bochumer City ein.
Der Rektor der Ruhruniversität, Elmar Weiler, weihte das „Blue Square“-Unigebäude in der Bochumer City ein.
Foto: WAZ FotoPool
Die Uni ist in der Mitte der Stadt angekommen. Es war ein „blauer Montag“; Prof. Dr. Elmar Weiler sprach von einem „besonderen Tag“: An der Bongardstraße, inmitten der Fußgängerzone, eröffnete der Uni-Rektor den „Blue Square“, der Platz für 270 Studenten bietet.

Bochum. Die Raumnot an der Ruhr-Uni ist massiv. Im Zuge des doppelten Abiturjahrgangs studieren in Querenburg jetzt erstmals über 41.000 junge Menschen. Anlass, rechtzeitig nach zusätzlichen Räumen Ausschau zu halten. Insgesamt 7000 Quadratmeter wurden angemietet. Neben dem Bergbaumuseum, der Stadtbadgalerie und dem Kirchenforum hält die Uni auch Einzug ins Geschäftshaus an der Bongardstraße/Kortumstraße.

Geschäftsmann Michael Mauer, bekennender Bochumer und langjähriger Förderer der Universität, hatte das Gebäude 2012 erworben. Der Juwelier und das Eiscafé blieben bestehen. Die fünf Obergeschosse (1500 qm) wurden kernsaniert, ausgebaut und modernisiert. Ausstattung und Technik sind vom Feinsten. So verfügen die Räume u.a. über Fußbodenheizung und Klimaanlage. Im gesamten Gebäude wurde mit der Künstlerin Inge Brune ein ambitioniertes Kunstkonzept verwirklicht. Stets im Blickpunkt: das blaue Quadrat („Blue Square“), das auch als Namensgeber dient.

1500 Studierende pro Tag in die Innenstadt

Im ersten Stock entstand ein 220 qm großer Repräsentationsraum für öffentliche Veranstaltungen, die von allen Bürgern besucht werden können. Zum Auftakt wird hier bis März 2014 die Duft-Ausstellung von Prof. Hatt gezeigt, die im vorletzten Jahr im Botanischen Garten der Ruhr-Universität über 40.000 Besucher angelockt hatte.

In den Etagen 2 bis 4 wurden Vorlesungs- und Seminarräume eingerichtet, die höchstem Standard genügen. In den nächsten Wochen werden die 270 Plätze regelmäßig besetzt sein. Zusammen mit den Kommilitonen in der nahen Stadtbadgalerie werden es bis zu 1500 Studierende sein, die täglich in die Innenstadt strömen.

Uni-Shop im Erdgeschoss

Der 5. Stock gilt als „Belle Etage“. Über den Dächern der City sind auf 200 qm Kongresse und Konferenzen vorgesehen. Ab 2014, so die Planungen, steht auch die Dachterrasse mit tollem Panoramablick über Bochum zur Verfügung.

„Ein Traum geht in Erfüllung. Stadt und Universität wachsen endlich zusammen“, schwärmten Prof. Weiler und OB Ottilie Scholz bei der Eröffnung des „Blue Square“, der ab sofort „der Eingang zur Ruhr-Uni mitten in der City“ sei. Dort können sich Studenten und Besucher auch mit Schreibmaterial, Shirts und weiteren Produkten eindecken: Der Uni-Verkaufsshop im Erdgeschoss ist montags bis samstags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.