Neue Online-Ambulanz berät Internetsüchtige via Webcam

Internetsüchtigen soll in Webcam-Sprechstunden geholfen werden.
Internetsüchtigen soll in Webcam-Sprechstunden geholfen werden.
Foto: Imago
Neue Online-Ambulanz für Internetsüchtige nimmt in Bochum den Dienst auf. Beratung und Hilfe wird Betroffenen in Webcam-Sprechstunden angeboten.

Bochum.. Eine neue Online-Ambulanz für Internetsüchtige startet am Donnerstag an der Universitätsklinik Bochum. Betroffene erhalten in Webcam-basierten Sprechstunden Beratung und Hilfe, wie der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Träger der Klinik mitteilte.

Der Online-Ambulanz-Service für Internetsüchtige (Oasis) knüpfe da an, wo die Internetsucht entstehe, hieß es. Mit dem neuen Angebot will die Uniklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie deutschlandweit die Versorgung von Internet- und Computerspielsüchtigen verbessern.

Förderung durch Bundesgesundheitsministerium

Oasis wird vom Bundesgesundheitsministerium gefördert und in den kommenden zwei Jahren auf seine Erfolge hin untersucht. Das Projekt ist das erste seiner Art in Deutschland, wie der LWL erklärte. Das Angebot richtet sich auch an Angehörige von Internetsüchtigen, die Hilfe suchen. (epd)

 
 

EURE FAVORITEN