Herne

Netto in Herne: Pistolen-Mann überfällt Discounter – dann passiert ein glücklicher Zufall

In Herne kam es am Donnerstag zu einem bewaffneten Überfall. (Symbolbild)
In Herne kam es am Donnerstag zu einem bewaffneten Überfall. (Symbolbild)
Foto: imago images / Agentur 54 Grad

Herne. Bewaffneter Überfall auf den Discounter „Netto“ in Herne! Eine 20-jährige Kassiererin wurde am Donnerstagabend mit einer Waffe bedroht. Dem Täter gelang es allerdings nicht, Beute zu machen.

Was war passiert?

Netto in Herne: Raubüberfall auf Discounter

Ein unbekannter Mann betrat gegen 18 Uhr den Netto-Markt in Herne-Horsthausen am Jürgens Hof. Er forderte nach jetzigen Kenntnisstand der Polizei unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von der jungen Frau.

------------------------------------

• Mehr Themen:

WDR: Letzte Ausgabe der Aktuellen Stunde! Ausgerechnet SIE moderieren die Sendung

Thyssenkrupp: Massiver Stellenabbau in Essen – Hälfte der Stellen werden gestrichen

Thomas Cook: Kaufhaus-Riese übernimmt Teile des Reiseveranstalters – das hat Folgen für die Mitarbeiter

Herne: Attraktion sorgt für großen Ärger beim Cranger Weihnachtszauber

-------------------------------------

„Doch der 20-Jährige konnte die Kasse nicht direkt öffnen“, teilte die Polizei mit. Der Kriminelle habe nur kurz gewartet. Dann ist ihm die Situation offenbar zu brenzlig vorgekommen. Er ergriff die Flucht - ohne Beute zu machen.

Vor dem Discounter wartete eine weitere Person auf ihn. Gemeinsam flüchteten sie auf einem Motorroller.

So werden die unbekannten Räuber beschrieben:

  • Der Räuber trug einen Motorradhelm und eine dunkle Jacke mit Fellkragen.
  • Auffällig war, das am Motorroller das Rücklicht defekt war.
  • Eine weitere Beschreibung des Haupttatverdächtigen oder seines Komplizen liegen aktuell nicht vor.
  • Die Schusswaffe war schwarz und konnte nicht weiter beschrieben werden

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die etwas gesehen haben und Angaben zum Sachverhalt machen können. Wenn du Hinweise geben kannst, dann melde dich bitte bei der Polizei unter 0234 909-4135 oder 0234 909-4441. (js)

 
 

EURE FAVORITEN